teaser bild
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Unregistriert
    Guest

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Für mich war die Frage auf dem ersten Blick eindeutig N. trochlearis!!! Doch beim weiteren überlegen fiel mir auf, dass der Nerv extracerebral auf die Gegenseite kreuzt. Daher ist es für mich nicht wirklich ersichtlich, warum nicht der rechte N. trochlearis den linken M. obliquus superius innerviert?! Hat jemand ähnliche Gedanken gehabt oder versteht, wo mein Irrtum liegt?



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.08.2018
    Beiträge
    1
    Im ersten Moment erschien mir die Frage plausibel, dass es der linke N. trochlearis seien müsste. Aber die Fasern kreuzen extracerebral auf die kontralaterale Seite und innervieren dort dann den M. obliquus superior.
    Demnach müsste aber doch der rechte Trochlearis den linken M. o. s. ansteuern...



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  3. #3
    ......
    Guest
    der trochlearis kreuzt intracerebral vor seinem austritt dorsal unterhalb der lamina quadrigemina dort ist er also bereits gekreuzt.
    merkhilfe: trochlearis, tünnster nerv, torsaler austritt, längster intraturaler verlauf, trüber über den anulus, teccusatio intern



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  4. #4
    Unregistriert
    Guest
    Ja das denke ich auch.



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019