teaser bild
Seite 124 von 137 ErsteErste ... 2474114120121122123124125126127128134 ... LetzteLetzte
Ergebnis 616 bis 620 von 685
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #616
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Berlin
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.852

    - Anzeige -

    Ich hab noch X Plastiktüten von "früher".
    Die nutze ich ständig und wenn man sorgsam mit umgeht, halten die auch lange.

    Wenn die dann doch mal hin sind, und ich hoffe immerhin etwas umweltbilanzgebessert sind, nehme ich meine ollen Stoffbeutel.
    Doubt kills more dreams than failure ever will.



  2. #617
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.632
    Thalia hat jetzt diverse Umwelt/kein Plastik- Produkte- Hab da mal Säckchen für meine Seife mitgenommen.
    Und Erkenntnis des Tages- beim Reisen hat man mit den Seifen weniger Gepäck, sowohl vom Volumen als auch Gewicht, als mit herkömmlichem Duschgel und Shampoo. Tipp von der Verkäuferin aus einem entsprechenden Lagen: Alte, kleinere Tupperdosen, die man meist eh noch daheim hat zum Transport. zusammen mit dem Säckchen oder Luffaschwamm etc.

    Ich werd jetzt auch den Unverpacktlagen bei uns in der Stadt ausprobieren. Einer der drei großen liegt direkt an einer S-Bahn-Haltestelle. Ich fahr ja eh 1-2x/Woche in mein Zweitbüro und mit dem Ticket darf man unbegrenzt umsteigen und die Fahrt untebrechen. (man muss nur weiter auf das Ziel hinfahren und das Ticket ist 3h gültig).

    Ich muss sagen- auch wenn die Verbindungen erhebliche Mängel haben, ist das S-Bahn-Fahren ziemlich günstig weil mein Stadtteil noch im Tarifgebiet liegt und das mit dem Umsteigen/Unterbrechen ist noch zusätzlich ein erheblicher Vorteil (Innenstadt liegt zwischen Büro und Wohnung).

    Mal noch ne andere Frage: Hat jemand von euch ein Klapprad? Neu sind die ja recht teuer, ich weiss aber auch nicht worauf ich bei Gebrauchten achten müsste.
    Ich würde das dafür nutzen wollen um z.B. mit der Bahn an den Bahnhof zu fahren und dann auf eher kürzeren Strecken/verschiedene Ziele mobil zu sein. Leider fördert mein AG das nicht.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  3. #618
    derzeit nicht wankelmütig Avatar von Relaxometrie
    Registriert seit
    07.08.2006
    Semester:
    waren einmal
    Beiträge
    8.547
    Zitat Zitat von Corinna Beitrag anzeigen
    mich beschleicht irgendwie das gefühl, dass diese ganzen beutel und taschen die jetzt überall verkauft werden, doch auch wieder konsum sind...?
    Ja, so ist es. Umweltfreundliche Alternativen zu kaufen ist zwar gut. Aber Verzicht ist der noch bessere Umweltschutz und in einigen Fällen sehr gut möglich.

    Was den Obst-/ Gemüsekauf angeht, so habe ich allerdings auch mal solche Netze gekauft und werde die jetzt solange nutzen, bis sie hinüber sind. Die halten aber vermutlich ewig. Wenn ich überlege, wieviele dieser Plastiktüten ich jetzt schon gespart habe, halte ich die Netze für keine allzu schlimme Anschaffung. Ich habe die fünf Netze jetzt seit knapp zwei Jahren und sie sehen trotz häufiger Nutzung wie neu aus.
    Aber dieses einzelne Abpacken ist eigentlich wirklich nicht erforderlich. Je nach Wohnort und Verfügbarkeit habe ich gerne in Hofläden eingekauft. Da wurden sämtliche Obst-/ Gemüsesorten einfach in einen mitgebrachten Stoffbeutel gelegt. Tomaten kamen meist aber extra verpackt in eine Papiertüte. Aber auch letzteres ist eigentlich gar nicht erforderlich, wenn man z.B. einfach eine kleine Kiste zum Obst-/ Gemüsekauf mitbringt. Das würde auch im Supermarkt funktionieren. Zumindest in den Geschäften, in denen man selbst wiegt: zu wiegendes Obst/ Gemüse auf die Waage legen, wiegen und es dann in die Kiste legen. Preisschilder kann man dann ja am Kistenrand sammeln.
    Wenn das Obst allerdings an der Kasse gewogen wird, würde ich gewisse Sorten (Rosenkohl, Kirschen, sonstigen "Kleinkram") wahrscheinlich doch in ein Netz packen, um es für die Kassiererin einfacher zu machen.



  4. #619
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.632
    Man könnte die Netze selber nähen. Meine sind jetzt gut ein Jahr alt, halten aber auch noch gut. Nur ein Teil der Bänzel ist verloren gegangen.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  5. #620
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2010
    Ort
    war Köln
    Semester:
    3. WBJ
    Beiträge
    3.760
    Unser Edeka erlaubt jetzt das Mitbringen von eigenen Dosen für den Transport von Fleisch, Wurst und Käse. Gefällt mir!



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020