teaser bild
Seite 6 von 122 ErsteErste ... 23456789101656106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 30 von 608
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #26
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    Mülheim an der Schnur
    Semester:
    FÄ für Neurologie/5. WBJ Psychiatrie
    Beiträge
    1.692

    - Anzeige -

    Ich finde diesen Blog ganz hilfreich: https://nachhaltig-sein.info
    Der hat mir viele Idee gegeben, wo man Ressourcen sparen kann und kleine Dinge/schrittweise Gewohnheiten langsam zu verändern statt sich Zuviel auf einmal vor zu nehmen, was eher frustriert.



  2. #27
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    9.162
    Cooler Thread. Ich trage meinen Teil dazu bei, in dem ich "as vegan as possible" (also ca ein vegetarischer Tag/Woche, wo es zb. mal Kuchen vom Bäcker gibt) esse, dazu eben auch sehr regional und saisonal einkaufe. Tupperdosen sind hier auch in regem Gebrauch, sowohl zum Einfrieren, als auch zum Mitnehmen. Ich fahre sehr selten Auto (obwohl ich das, um in Übung zu bleiben, wohl öfter machen sollte). Wasser gibts aus dem Hahn. Meine letzte Flugreise ist auch schon 6 oder 7 Jahre her.
    And then again, it´s not out of the realm of extreme possibility...



  3. #28
    Diamanten Mitglied Avatar von jijichu
    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    Somewhere over the rainbow 🌈
    Beiträge
    2.080
    Ich nutze nur noch meinen Bambus Becher to go, der bis auf den Abdichtring komplett kompostierbar ist. Wenn ich den nicht dabei habe, dann kaufe ich mir halt draußen auch keinen Tee. Küchenpapier nutze ich kein normales mehr, sondern ebenfalls aus Bambus, die kann man waschen (auch mit der Waschmaschine) und somit bis zu 40 mal wieder verwenden. Außerdem Ohrenstäbchen aus Bambus, mein Freund hat nur noch Socken aus Bambus. Ich habe mir ein Notizbuch zugelegt, das wiederverwendar ist (Rocketbook) um Papier zu sparen (wird alles auf meinem Laptop digitalisiert, alternativ schreibe ich viel auf meinem Laptop - auch handschriftlich - direkt).
    Die anderen Sachen habt Ihr schon genannt, (Baumwoll-)taschen sind immer in der Handtasche und im Auto.
    Fleisch kaufe ich eigentlich nur noch beim Bauern um die Ecke (ist mir klar, dass es nicht für alle möglich ist), genauso wie Eier. Milch gibt es da am Automaten von hofeigenen Kühen, aber wir trinken nicht so viel Milch, wir füllen da ab und zu eine Flasche ab. Im neuen Haus möchten wir einen Soda-Stream anschaffen (mit Glaskaraffe), so Obst- und Gemüsenetze wollen wir auch noch holen. Da wird es auch wieder ein Hochbeet geben, in dem wir ein bißchen Gemüse selbst anbauen.

    Und die App too good to go finde ich auch ganz gut, ist vielleicht nicht so direkt ein Tipp, aber es ist gegen Lebensmittelverschwendung. Leider auch da nicht sehr flächenddeckend, aber wenn man mehr Geschäfte dabei haben möchte, kann man sich an die Betreiber wenden und die sprechen die Geschäfte ganz gezielt an, ob diese mitmachen wollen. Foodsharing etc. um Lebensmittelverschwendung zu minimieren kann man sich auch anschauen.



  4. #29
    little red riding bitch Avatar von agouti_lilac
    Registriert seit
    18.10.2002
    Ort
    german mouse clinic
    Semester:
    fetal position
    Beiträge
    3.920
    jijichu, ich will keine Spielverderberin sein, aber das mit dem Bambusbecher würde ich mir an deiner Stelle nochmal überlegen, Stichwort Melamin und Formaldehyd, gerade bei heissen Inhaltsstoffen.

    Zu Wäsche nicht so heiss waschen: habe ich auch lange gemacht, aber festgestgellt, dass zum Beispiel meine Handtücher sehr schnell muffeln. Ausserdem Schlüppis und Geschirrspültücher zusammen bei 30°, naja. (Und für die Waschmaschine soll es auch besser sein, nicht zu kalt zu waschen? Meine ich mich zu erinnern).

    Ich habe auch einen Sodastream mit Glaskaraffen; den finde ich top! Solche Gemüsenetze habe ich selbst letztens mal gekauft und verschenkt - warum habe ich mir eigentlich selbst keine gekauft?? Aber da der Tipp, weil ich es schon anders gesehen habe: die sollten möglichst wenig wiegen, sonst zahlt man das ja an der Kasse mit.
    Calvin: “It's psychosomatic. You need a lobotomy. I'll get a saw.”



  5. #30
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.472
    Bei dem Edeka wo ich sie gekauft habe, ist ein Hinweis, dass man das Obst/Gemüse zuerst abwiegen und dann rein tun soll.
    An der Kasse kann man es ggf. rausnehmen lassen wenn dort gewogen wird. Hängt aber auch vom Preis des Inhalts ab, ob es sich lohnt. Und die Preisbabberl halten sehr schlecht, aber die kann man evtl. auch woanders drauf kleben und dann einfach Bescheid sagen.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019