teaser bild
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 23
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    5
    Und ich sag: Lass es bleiben!

    Du wirst das Studium mit 34 Jahren beginnen, Mindeststudienzeit sind 6 Jahre, d.h. du bist frühestens mit 40 fertig.
    Nun hast du aber im Leben, wie du selbst gesagt hast, noch nie zu lernen gelernt (auch in der Schule nicht, denn sonst hätte dein Schnitt damals gereicht), bist zudem aus den naturwissenschaftlichen Grundlagen raus und hast mit dem Nachteil zu kämpfen, dass dein Gehirn nicht mehr mit der Plastizität eines 20jährigen mithalten kann. Man darf also locker noch mal 2-4 Semester draufschlagen, die du länger brauchen wirst. Sagen wir also, du bist mit 42 fertig. Dann brauchst du noch Minimum fünf Jahre für einen Facharzttitel. Auch hier gilt: Die Mindestzeit schaffen junge, engagierte Leute - du vermutlich nicht. Also 50.
    Und was kommt dann? Niederlassen? Die Kosten holst du in den 15 Jahren Berufsleben, die dir noch bleiben, nie wieder rein.
    Oder in der Klinik bleiben? Da droht dir dann aber Schichtdienst bis zum Rentenalter. Denn auf eine bequeme Oberarztstelle wirst du mit deinem Alter nie mehr kommen. Denn der Normalstudent ist nunmal mit 25 fertig, hat mit spätestens 32 seinen Facharzt und mit 50 dann 18 Jahre Berufserfahrung, die du nicht hast.
    Mach eine Ausbildung, da hast du viel bessere Chancen auf ein angenehmes Leben später mit mehr Geld und weniger Stress.



  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2017
    Ort
    Da, wo andere Urlaub machen oder so ähnlich
    Semester:
    3
    Beiträge
    190
    Zitat Zitat von rechter Purkinjeschenkel Beitrag anzeigen
    Und ich sag: Lass es bleiben!

    Du wirst das Studium mit 34 Jahren beginnen, Mindeststudienzeit sind 6 Jahre, d.h. du bist frühestens mit 40 fertig.
    Nun hast du aber im Leben, wie du selbst gesagt hast, noch nie zu lernen gelernt (auch in der Schule nicht, denn sonst hätte dein Schnitt damals gereicht), bist zudem aus den naturwissenschaftlichen Grundlagen raus und hast mit dem Nachteil zu kämpfen, dass dein Gehirn nicht mehr mit der Plastizität eines 20jährigen mithalten kann. Man darf also locker noch mal 2-4 Semester draufschlagen, die du länger brauchen wirst. Sagen wir also, du bist mit 42 fertig. Dann brauchst du noch Minimum fünf Jahre für einen Facharzttitel. Auch hier gilt: Die Mindestzeit schaffen junge, engagierte Leute - du vermutlich nicht. Also 50.
    Und was kommt dann? Niederlassen? Die Kosten holst du in den 15 Jahren Berufsleben, die dir noch bleiben, nie wieder rein.
    Oder in der Klinik bleiben? Da droht dir dann aber Schichtdienst bis zum Rentenalter. Denn auf eine bequeme Oberarztstelle wirst du mit deinem Alter nie mehr kommen. Denn der Normalstudent ist nunmal mit 25 fertig, hat mit spätestens 32 seinen Facharzt und mit 50 dann 18 Jahre Berufserfahrung, die du nicht hast.
    Mach eine Ausbildung, da hast du viel bessere Chancen auf ein angenehmes Leben später mit mehr Geld und weniger Stress.
    Nun, ich finde Deine Antwort sehr negativ. Hier versucht keiner zu sagen, dass der Weg einfach und nicht steinig ist. Aber Deine Perspektive ist schon arg düster und baut nur und alleine auf der Annahme, dass man Ü30 lerntechnisch schon in den Grab gehört. Das kann ich von keinem meiner Mitsudierenden behaupten und wir fallen nicht öfters durch als die Jüngeren. Ich wage zu behaupten, dass ich mein Physikum planmäßig nach 4 Semestern mitschreiben werde. Ob ich dann bestehe ist eine andere Sache, aber, soweit ich weiß, es fallen auch junge Hüpfer durch.

    Klar, man war anfangs aus der Lernroutine aus, bei manchen stellte sich die alte Routine als nicht mehr OK dar (man kann eben schwierig den Silbernagl eben so zusammenfassen und als Karteikarten basteln) aber unmachbar ist es nicht.



  3. #13
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.018
    ....und wir wollen doch auch mal nicht unter den Tisch fallen lassen, dass man mit fast Mitte 30 weder leicht einen Ausbildungsplatz bekommt noch danach einen Job...
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  4. #14
    ist aktuell Hamburger
    Registriert seit
    03.03.2009
    Semester:
    2.WB
    Beiträge
    867
    Bei uns hat gerade eine Kollegin mit über 50 angefangen. Möglich ist also alles.



  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von bremer Beitrag anzeigen
    Bei uns hat gerade eine Kollegin mit über 50 angefangen. Möglich ist also alles.
    Kannst Du etwas zu der Biographie der Kollegin mitteilen, die angeblich gerade mit über 50 angefangen hat? Denn so isoliert ist der Hinweis aus meiner Sicht wenig aussagekräftig.



Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019