teaser bild
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 13
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.08.2018
    Beiträge
    18
    Ich weiß, dass die Leute in dem Forum nichts davon halten, aber wenn es das einzig wahre für dich ist und du definitiv nichts anderes machen willst als Medizin, dann sei konsequent und nimm Geld für ein TMS-/MedAT.-Seminar in die Hand. Selbst wenn du nur 5% besser wirst, kannst du sagen, dass du alles getan hast. Finanziell lohnt sich das Medzinstudium sicher. Aber überleg dir alternativ lieber nochmal, ob es unbedingt Medizin sein muss und was deine Motivation dahinter ist. Oftmals ist "Menschen helfen" nur eine Ausrede, weil man eigentlich lieber einen gutbezahlten/sicheren Job, gesellschaftliches Ansehen, den schönen Kittel usw. haben will. Das kann man woanders deutlich einfacher haben! Es gibt nunmal nicht mehr die Wartezeit und bevor du deine Zeit mit irgendwas verschwendest, was du garnicht magst (Medizintechnik), sei lieber konseqeutn, setz alles auf eine Karte und dann hast du im Frühjahr ein klares Votum, wohin die Reise geht.



  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.08.2018
    Beiträge
    18
    Achja: wenn du es schaffst, mit Medizintechnik fertigzuwerden, was ich persönlich für intellektuell wesentlich anspruchsvoller halte, als das Medizinstudium, bei dem man wirklich nicht viel denken muss, dann schaffst du jedes deutsche Studium. Also über leg es dir gut. Idch bin aber der letzte, der dir Medizin ausreden will. Es ist ein tolles, aufregendes Studium, macht viel Spaß, aber es gibt halt auch andere Sachen auf der Welt.



  3. #8
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    13. (Z.n. PJ)
    Beiträge
    7.384
    Mit so einem Testergebnis würde ich mich auf den MedAT-H konzentrieren und auf andere Ablenkungen verzichten. Da solltest du dann IMHO realistische Chancen haben.



  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    8
    Echt gut mal andere Meinungen zu hören.
    Bin mir echt sicher das Medizin das richtige für mich ist! Würde dadürch nämlich mein Hobby zum Beruf machen. Habe mir schon aus reinem Interesse einiges an Wissen hinsichtlich Anatomie angeeignet.
    Aber du hast schon recht wenn man es nur wegen dem Geld macht ist es nicht der richtige Weg. Da verdient man bei der Medizintechnik mehr😅



  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2017
    Beiträge
    39
    Mal nur aus Interesse:

    Müsste man mit DN 2,1 und 91% im TMS - was ja schätze ich schon ein sehr gutes Ergebnis im TMS ist - nicht Chancen im AdH bei den Unis haben, die eine hohe Gewichtung auf den TMS haben?

    Mir fallen da spontan die Unis Köln, Heidelberg und Mannheim ein, die ja im AdH ein sehr hohes Gewicht auf den TMS legen.

    Könnte es dort nicht klappen für den Threadersteller?

    Ich könnte es ja selbst herausfinden, indem ich den entsprechenden Rangwert mit den Formeln der jeweiligen Unis ausrechne und mir dann die aktuellsten Grenz-Rangwerte anschaue. Hab da aber keine Lust drauf gerade, es selber rauszufinden :P

    Mein Tipp: MedAT, ich hab ihn selber beim ersten Anlauf als Deutscher geschafft.

    Ich hab den TMS übrigens nicht geschrieben, aber würde ihn auch mal gerne schreiben, um mir zu beweise, dass ich auch im TMS ein sehr gutes Ergebnis erreiche. Habe aber genug mit dem Studium am Hut, daher kann ich den TMS schlecht noch nebenher vorbereiten.

    LG



Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019