teaser bild
Seite 12 von 14 ErsteErste ... 2891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 56 bis 60 von 68
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #56
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Registriert seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.101

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Kind mit perforierter Otitis stationär mit iv-Antibiose? K1 und 3 hatten jeweis eine mit ca anderthalb und da gab es Amoxi als Saft zu Hause. Ist das wirklich das alleinige Kriterium bei Euch und unterschätze ich da irgendetwas?



  2. #57
    PalimPalim! Avatar von epeline
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    Krabbelgruppe
    Semester:
    Keine mehr
    Beiträge
    7.651
    Wir behandeln bei Perforation auch antibiotisch. Aber i.v. nur bei <1 Jahr oder schlechtem AZ



  3. #58
    Nordlicht Avatar von Svenne
    Registriert seit
    30.04.2003
    Ort
    war Sailing City
    Semester:
    ist schwedisch für Ferien
    Beiträge
    85
    Hier gibt es Penicillin für Kinder unter einem Jahr und die "Ohrenkinder", also die mit rez Otitiden. Kein Unterschied ob perforiert oder nicht.
    Bei Kinder mit Risikofaktoren (T21, Immunsupprimierte, LKG-Spalte) wird grosszügig antibiotisch behandelt.



  4. #59
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2010
    Beiträge
    2.102
    Bei uns kriegt nur Amoxi wer perforiert ist oder <2J mit bds Otitis oder sehr hohes Fieber und schlechter AZ.

    Abstriche mitgeben ist eine gute Idee! Ich schicke immer weg, ich glaube unsere Sekretärin faxt dem Befund dann an den Kinderarzt aber ob das wirklich immer so ankommt?



  5. #60
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.837
    Zitat Zitat von Milana Beitrag anzeigen
    Bei uns kriegt nur Amoxi wer perforiert ist oder <2J mit bds Otitis oder sehr hohes Fieber und schlechter AZ.

    Abstriche mitgeben ist eine gute Idee! Ich schicke immer weg, ich glaube unsere Sekretärin faxt dem Befund dann an den Kinderarzt aber ob das wirklich immer so ankommt?
    Spannend wie unterschiedlich das überall behandelt wird und irgendwie ja auch überall gut funktioniert ^^

    Wenn wir den Abstrich wegschicken, müssen wir es ja auch zahlen, also geben wir es den Eltern mit. Urikulte (?) die positiv werden, müssen die Eltern auch abholen (wobei das echt Mist ist, weil es dem diensthabenden Notaufnahmearzt obliegt, den Eltern deswegen hinterher zu telefonieren..)



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019