teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 10 von 10
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.08.2014
    Beiträge
    11

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo Elena,

    danke für deine Antwort! Schön zu lesen, dass der Facharzt in 5 Jahren realistisch ist und die Weiterbildungskosten doch nicht so hoch sind. Dann werd ich mich nach dem Examen auf die Suche nach einer netten Klinik machen.

    Viele Grüße!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #7
    Biochemie, wir kommen :D
    Mitglied seit
    23.09.2009
    Beiträge
    220
    Ich bin AÄ in der KJP. Rufbereitschaft ist ein gängiges Dienstmodell ;) 20000 Euro nur für Selbsterfahrung ist m. M. n. viel zu hoch gegriffen. Meine tiefenpsychologische Selbsterfahrung kostet beispielsweise 2500...



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.08.2014
    Beiträge
    11
    Hi PCR,

    danke für die Info! Ist auf jeden Fall beruhigend zu hören, dass man nicht gleich einen größeren Teil des Gehalts für die Fortbildung raushauen muss. Vielleicht meinte die Ärztin an meiner Klinik auch die kompletten Ausbildungskosten und ich hab sie falsch verstanden...

    Viele Grüße



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #9
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    02.07.2008
    Semester:
    4. WBJ
    Beiträge
    1.491
    Zitat Zitat von milkakuh94 Beitrag anzeigen
    Hi PCR,

    danke für die Info! Ist auf jeden Fall beruhigend zu hören, dass man nicht gleich einen größeren Teil des Gehalts für die Fortbildung raushauen muss. Vielleicht meinte die Ärztin an meiner Klinik auch die kompletten Ausbildungskosten und ich hab sie falsch verstanden...

    Viele Grüße
    Naja, wenn man die Selbsterfahrung im Einzelsetting macht, wird es teurer (und deutlich zeitaufwendiger).

    In eine Klinik, die GAR NICHTS der Fortbildungskosten übernimmt, würde ich bei der aktuellen Stellenlage nicht gehen, denn das wird dann tatsächlich recht teuer.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.08.2014
    Beiträge
    11
    Ja, unsere Uniklinik ist nicht gerade großzügig. Als PJler bekommt man auch nur die Essenspauschale...
    Nach dem Examen werd ich mich nach Kliniken umsehen, die die Ausbildungskosten wenigstens zum Teil übernehmen, KJP ist ja nicht gerade überlaufen..



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019