teaser bild
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 48
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    unsensibel Avatar von Lava
    Registriert seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.422

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Inwiefern fließt eine Elternzeit oder gar ein Beschäftigungsverbot in die Bewerbung mit ein? Würdet ihr im Anschreiben sowas erwähnen? (In meinem Fall finde ich das nicht unrelevant, weil ich ja erst jetzt wieder einsteige in den Beruf nach 1,5 Jahren Abwesenheit) Wenn man Teilzeit anstrebt, sollte man das im Anschreiben gleich erwähnen?
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



  2. #2
    Kognitive Sollbruchstelle Avatar von Sebastian1
    Registriert seit
    04.04.2002
    Semester:
    OA
    Beiträge
    10.781
    BV würde ich nur auf Nachfrage reinschreiben. Dein Vertrag läuft ja weiter.
    Also: x/201x-y/201y Fachärztin bei xyz
    y/201y-11/2018 Mutterschutz und Elternzeit
    12/2018-heute Fachärztin bei xyz

    Du gibst ja auch keine Krankmeldungen mit in deinen CV.

    Ja, Teilzeit würde ich mit reinschreiben. Man kanns auch im Bewerbungsgespräch machen, kommt aber vermutlich eher doof.



  3. #3
    Diamanten Mitglied Avatar von vanilleeis
    Registriert seit
    08.08.2013
    Ort
    war mal AC
    Beiträge
    2.709
    Genau, so wie Seb schreibt.
    Man muss dann nur bei der Einstufung darauf achten, dass die Zeiten von BV natürlich nicht mit zählen.



  4. #4
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    8.978
    Ich sehe das auch so. Habe es bei meiner Bewerbung so gemacht, dass ich erst die ganze "Karriere" kalendarisch aufgelistet habe und dann untendrunter geschrieben habe dd.mm.yyyy - dd.mm.yyyy Unterbrechung der Weiterbildung wegen Beschäftigungsverbot, Mutterschutz und Elternzeit.
    Habe ebenfalls geschrieben: yyyy: Geburt der Zwillinge xx& xy - Familienplanung beendet.
    (Kannst du ja auch so machen und wenn nicht, dann huch, ist es halt passiert. Aber wenn ihr in B. bleiben wollt, vielleicht nicht die schlechteste Idee)
    And then again, it´s not out of the realm of extreme possibility...



  5. #5
    zurück in der Berufswelt
    Registriert seit
    15.07.2010
    Semester:
    Kinder Kuschelzeit
    Beiträge
    1.240
    Die Zeit der Mutterschutzfrist zählt aber bei der Einstufung.
    Wie viel möchtest du arbeiten? Du musst dann im Gespräch sicher auch sagen wie du dir Teilzeit vorstellst ( tageweise, wochenweise oder täglich).
    BV habe ich nicht angegeben,warum auch. Es hätte auch sein können,dass man oft in der Schwangerschaft eine AU hatte.



Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019