teaser bild
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 20
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    07.04.2011
    Beiträge
    1.203

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von rafiki Beitrag anzeigen
    Na dann viel Spaß in der Realität als Stationsarzt!
    kommt Zeit kommt Rat... ich denke im PJ sollten wir wenigstens mal die Grundregeln ordentlich geübt haben...



  2. #12
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.484
    xyl- geh zum Betriebsarzt. Es gibt unterschiedliche Ursachen für das Problem. Und damit unterschiedliche Möglichkeiten, das zu beheben.

    Nutzt du Schutz- oder Pflegecreme? Verträgst du die Handschuhe? Wäscht du deine Hände häufig?
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  3. #13
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    31.01.2010
    Ort
    Elite ohne soziale Fähigkeiten
    Semester:
    Kopfloses Huhn
    Beiträge
    3.673
    Das Problem hatte ich auch, ich bin nach ewigen hin und her und hausarzt bereits im Studium zum Hautarzt, der einen creme empfohlen hat. (Excipial Repair). Dann war das Problem weg und ich vertrag wieder alle Händedesinfektionen. Für mich am besten ist immer noch Virugard (insofern meine These dass ich die rückfettende Wirkstoffe nicht gut vertrage), aber solange ich dran denke den o.g Creme regelmäßig zu benutzen sind auch alle anderen kein Problem. Ich mache jedoch kein invasives Fach. Übrigens war der Tipp von unseren Hygienikern im Studium möglichst nur ein Mittel zu benutzen, weil falls man dann doch allergisch drauf reagiert, gibt es dann viele Ersatzmittel. Wenn man alle gleichzeitig benutzt, ist das Gefahr höher, dass man dann sehr schnell auf alle allergisch reagiert.

    Also zusammenfassend: Geh zum Hautarzt.



  4. #14
    OP-Sperrer Avatar von Echinococcus
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    Griffinwood
    Semester:
    Ich bin dann mal die Chirurgen ärgern...
    Beiträge
    796
    Na endlich mal ein Thema nach meinem Geschmack! Legen wir mal los:

    Zitat Zitat von Silent1 Beitrag anzeigen
    Mir ist aufgefallen, dass die Ärzte nach Händedesinfektion oft die Einwirkzeit nicht einhalten, sie also zb irgendwas anpacken ohne dass das Desinfektionsmittel vollständig getrocknet ist. Ich meine mich zu erinnern, dass die Einwirkzeit mit >=30 sek. angegeben wird (je nach Hersteller unterschiedliche angaben). natürlich stellt sich niemand mit der Stoppuhr hin, aber die Hände sollten doch trocken sein?! wie handhabt ihr das?
    Wir veröffentlichen bald ein neues Paper das zeigt, dass 15s Einwirkungszeit in der Regel die gleiche Wirkung haben wie 30s und die Compliance der Mitarbeiter dadurch massiv verbessert wird. Kann also inoffiziell schon mal sagen: 15s wirklich einwirken lassen, danach passt es

    und noch was: Das Händeschütteln wird im Allgemeinen als eine freundliche Geste angesehen. desinfiziert ihr euch die Hände, wenn euch ein ärztlicher Kollege die hand gibt? müsste man ja eigentlich...
    schönen tag noch
    Vermeide wenn es geht das Händeschütteln. Die Kollegen im Haus, die uns von der Hygiene kennen versuchen schon gar nicht mehr uns die Hand zu geben. Ist aber gerade im Patientenkontakt manchmal unausweichlich. Einfach vor der nächsten Desinfektionsindikation oder bevor du dir selber irgendwo rumfriemelst die Hände desinfizieren.

    Zitat Zitat von escitalopram Beitrag anzeigen
    Wenn ich mehrere BE's nacheinander mache, desinfiziere ich mir die Hände vor der ersten BE und dann nach jeder BE...
    Das ist schon richtig. Natürlich hast du nicht bei jedem Patienten JEDE der Indikationen für die HD. Mit der geringeren Einwirkzeit wird das ganze auch schon etwas weniger zeitintensiv. Trägst du bei der BE immer Handschuhe? Dann ist dein Regime wirklich akzeptabel. Lass dich nicht stressen.

    Zitat Zitat von rafiki Beitrag anzeigen
    Na dann viel Spaß in der Realität als Stationsarzt!
    Viel Spaß wenn die Hygiene um die Ecke kommt

    Zitat Zitat von xyl15 Beitrag anzeigen
    Ich habe ein anderes Hygieneproblem: und zwar habe ich an einer Hand chronische Nagelrand-Entzündungen und total kaputte Nagelhaut. Desinfizieren brennt wie....... ihr wollt es nicht wissen. Die Heilung verbessert es auch nicht gerade. Ich versuche daher, es zu vermeiden wenn es geht. Fasse möglichst wenig an.

    Aber gibt es eine besserer Lösung? Welches Desinfektionsmittel könnte gehen? Ich hatte mal zufällig dieses auch für Schleimhäute, das hat nicht gebrannt, aber das steht nicht standardmäßig rum.

    Irgendwelche Vorschläge?
    Bei allen kritischen Aktionen Handschuhe tragen. Hatte selber hier einen Fall mit einer Mitarbeiterin mit Psoriasis. Eine effektive Desinfektion ist leider nicht möglich unter solchen Umständen, weshalb du immer Handschuhe tragen solltest bei Patientenkontakt.
    Achte immer auf Hautschutz- und Hautpflege. Lass dich von einem Dermatologen beraten und probiere um Himmels Willen jetzt nicht alle möglichen Desinfektionsmittel aus.
    Monkey see and monkey do...evolution was never true. All the lies they feed to you, monkey me and monkey YOU!



  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    51
    Zitat Zitat von Echinococcus Beitrag anzeigen
    Das ist schon richtig. Natürlich hast du nicht bei jedem Patienten JEDE der Indikationen für die HD. Mit der geringeren Einwirkzeit wird das ganze auch schon etwas weniger zeitintensiv. Trägst du bei der BE immer Handschuhe? Dann ist dein Regime wirklich akzeptabel. Lass dich nicht stressen.
    Interessant. Unsere Hygiene möchte am liebsten, dass wir bei jeder Indikation am besten chirurgisch desinfizieren und Handschuhe sind ja nur Eigenschutz, die sind ja viel zu löchrig und außerdem nur keimarm. Und fürs Pflasterwechseln am besten sterile Handschuhe, Mundschutz, zwei sterile Pinzetten und jemanden der einem das dann steril angibt.



Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019