teaser bild
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 41 bis 45 von 45
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #41
    Registrierter Benutzer Avatar von Mera1412
    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    282
    Zitat Zitat von Relaxometrie Beitrag anzeigen
    Nett gedacht, aber was sollen sie konkret machen, wenn Dir das Studium, die Prüfungsvorbereitungen, die Dienste und die Bürokratie im Job (falls Du das Studium durchziehst) zu viel werden?
    Mit diesen Problemen musst Du alleine fertig werden.....da bringen Dir die beiden oben genannten Fachärzte herzlich wenig.
    Ich glaube, du hast das missverstanden (oder ich habs missverstanden), aber ich verstand es so, dass die zwei DAMALS in ihrem Jahrgang sie hätten unterstützen können, aber sie hatte sich kurzerhand dagegen entschieden. Und als die beiden ein Jahr voraus waren und sie sich erneut bewarb, traute sie es sich anno dunnemals nicht mehr alleine zu studieren.



  2. #42
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2017
    Ort
    Da, wo andere Urlaub machen oder so ähnlich
    Semester:
    3
    Beiträge
    200
    Also ich habe es gewagt und mit 3 Kindern, einem Job (Selbstständigkeit) und Familie angefangen habe. Jetzt bin ich im 3 Semester. Ich würde es (persönlich, für mich), immer noch so machen aber:
    1. es ist nicht einfach wenngleich machbar. Du wirst das Dreifache an der Zeit brauchen, um Dinge zu lernen. Und nicht, weil du dumm bist, sondern man hat ja eben andere Pflichten. Ich habe tolle Unterstützung zu Hause aber dennoch nicht die Zeit, wie jüngere, ungebundene Leute. (Bsp. Weihnachten und die zwei Klausuren danach - ich musste wählen zwischen lernen, wie ich es gerne getan hätte und der schönen Zeit mit Kids, die mir so wichtig war. Also hatte ich tolle Weihnachten und weniger tolle Lernzeit.)
    2. Durchfallen kann man, muss man aber nicht, die Gefahr ist aber größer, s.o. (Und da spreche ich nicht nur aus meiner Erfahrung, wir sind ein sehr mutti-lastiger Kurs).
    3. Und obwohl ich es immer wollte (warum es früher nichts wurde, sei dahin gestellt), frage ich mich tatsächlich öfters, warum ich mir das noch antue und ich hinterfrage das schon ziemlich kritisch. (und wenn man diese Aussage mit meinen Postings vom Anfang vergleicht, dann ist das schon eine Entwicklung)

    Ich war in meinem Job dramatisch unglücklich und wollte so nicht bis zur Rente leben, zudem war mein Job eine lange Zwischenlösung. Wir haben aktiv darauf hingearbeitet, dass ich das Studium noch mache. Wäre ich in meinem damaligen Job doch wider Erwarten happy geworden, hätte ich nicht noch einmal angefangen zu studieren.



  3. #43
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Relaxometrie Beitrag anzeigen
    Fender überlegt jetzt entweder mal in Ruhe, ob das "Projekt Medizinstudium" in ihrem Fall wirklich sinnvoll ist (was es meiner Meinnung nach eben nicht ist), oder sie zieht sich zurück, weil wir ihr nicht nach dem Mund reden.

    Noch dazu:

    Nett gedacht, aber was sollen sie konkret machen, wenn Dir das Studium, die Prüfungsvorbereitungen, die Dienste und die Bürokratie im Job (falls Du das Studium durchziehst) zu viel werden?
    Mit diesen Problemen musst Du alleine fertig werden.....da bringen Dir die beiden oben genannten Fachärzte herzlich wenig.



    Nachdenken schon, in den letzten Tagen reingeschaut auch, geantwortet noch nicht. Kommt aber noch. War ziemlich viel los.

    Zum Schmollen habe ich weder die Zeit, noch wäre ich der Typ dafür. Ich frage ja nicht um Meinungen, wenn ich nicht abkann, dass man sie mir dann auch sagt.

    Meine beiden Freundinnen bringen mir ´ne ganze Menge. Freundschaft eben. Aber natürlich nicht für ein Studium jetzt. Das bezog sich auf die Situation damals. Wir hatten im Abi schon ziemlich erfolgreich zusammen gelernt. Das hatten wir im Studium auch wieder vor. Sich an der richtigen Stelle mal gegenseitig motivieren, abfragen... Daran, dass die beiden heute ihren Facharzt haben sieht man nur, wie lange es schon her ist.



  4. #44
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    13
    @Mera1412 und minifussel, vielen Dank für Eure ausführlichen Beiträge und Einblicke. Ich melde mich später nochmal dazu. Danke!



  5. #45
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2017
    Ort
    Da, wo andere Urlaub machen oder so ähnlich
    Semester:
    3
    Beiträge
    200
    Zitat Zitat von Fender Beitrag anzeigen

    Meine beiden Freundinnen bringen mir ´ne ganze Menge. Freundschaft eben. Aber natürlich nicht für ein Studium jetzt. Das bezog sich auf die Situation damals. Wir hatten im Abi schon ziemlich erfolgreich zusammen gelernt. Das hatten wir im Studium auch wieder vor. Sich an der richtigen Stelle mal gegenseitig motivieren, abfragen... Daran, dass die beiden heute ihren Facharzt haben sieht man nur, wie lange es schon her ist.
    Ja, es kann sein, dass es lange her ist, das ist aber auch egal. Du musst einfach die Frage für dich beantworten, was passiert für dich, wenn du es NICHT machst. WO und WIE siehst du dich in 10 Jahren. WIE es dir dabei geht. Denn wenn du jetzt anfängst und alles gut läuft, bist du in 10 Jahren ein Assi im 4 WBJ - kann seine Reize habe oder eben nicht ;)

    Du musst aber bedenken, dass jetzt die letzte Möglichkeit ist, zu versuchen. Deshalb würde ich fast sagen (zusätzlich zu meinem obigen Post), versuche es. Du kannst immer noch abbrechen (natürlich nur, wenn es nicht bedeutet, alles auf den Kopf zu stellen!).



Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019