teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.02.2014
    Ort
    Saxony
    Beiträge
    16

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Es ist wohl eher eine akademische Frage, aber weiß jemensch, wann es zu dieser Anämie durch Einstrom von Gewebsflüssigkeit bei nem akuten Blutverlusst kommt? nach Minuten, nach Stunden?

    Kennt man das auch aus der klinischen Erfahrung?

    Lieben Dank



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.08.2015
    Beiträge
    6
    Moin! Die Anämie hast du im Prinzip sofort ab dem Zeitpunkt der Blutung (Erys samt Hb gehen verloren), sie ist jedoch nicht sofort messbar, weil flüssige Blutbestandteile im gleichen Maße verloren gehen und Hb/Hkt im Verhältnis zum Plasma konstant bleiben. Im Laufe von Stunden (s. Amboss - Schock - Diagnostik) kommt es dann zum Einstrom von Gewebsflüssigkeit und zur Verdünnung mit nun messbarer Anämie. Auch Volumensubstitution führt zu einer Verdünnung, dann natürlich akut und nicht über Stunden.



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.02.2014
    Ort
    Saxony
    Beiträge
    16
    Merci. Und danke für den Ambosshinweis. - in Stunden also. schöne Woche noch!



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019