teaser bild
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 31
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.2019
    Beiträge
    21

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo,
    Ich bin Französin und möchte Medizin in Deutschland studieren. Ich habe es in Frankreich nicht geschafft aber ich hatte trotdzem gute Noten (ich war 598/3011) und ich hatte 1,1 für Abitur. Normalerweise darf ich Medizin in Deutschland studieren (zwei Jahre nach dem Abi sind auch vorbei also die Wartezeit geht auch). Aber wie passiert das Studium? Ich weiß es gibt einen Medizinertest (TMS) aber braucht man das um zu beginnen zu studieren? Oder ist es der Test nach der Vorklinik? Wenn man die Vorklinik gemacht hat und den Medizinertest nicht geschafft hat, darf man es wieder machen? Oder geht es nur einmal? Muss man dann etwas ganz anders machen oder darf man Zahnmedizin machen?
    Vielen Dank für die Antworte



  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    12. (PJ)
    Beiträge
    7.200
    Der TMS ist einer von mehreren Wegen um einen Studienplatz zu bekommen. Man kann ihn nur ein einziges Mal schreiben.

    Mit 1,1 brauchst du den TMS allerdings nicht sondern kannst, zumindest zum Wintersemester 2019/20, an mehreren Unis auch ohne TMS einen Platz bekommen. (Ab dem Sommersemester 2020 wird es ein neues System geben, und der TMS wird wahrscheinlich mehr und mehr verpflichtend werden.)

    Mit dem Physikum hat der TMS nichts zu tun. Das Physikum ist eine zweiteilige Prüfung (2x4 Stunden Multiple Choice sowie 45-60 Minuten mündlich) nach dem Ende der Vorklinik, also nach dem 4. Semester. Das Physikum kann man bei Nichtbestehen zweimal wiederholen.



  3. #3
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.382
    ...und solltest du dreimal durchs Physikum gefallen sein und dann Humanmedizin nicht weiter studieren dürfen, dann darfst du dich natürlich für ein Zahnmedizin-Studium bewerben (auf gleichem Weg wie jetzt für Humanmedizin). Ob du dann einen Platz bekommst, steht auf einem anderen Blatt. Auch Zahnmedizin-Plätze sind begehrt.

    Ansonsten gilt das, was davo schrieb.
    Man bewirbt sich in Deutschland zentral für einen Studienplatz, muss sich aber für EIN Fach (Humanmedizin, Zahnmedizin) und meistens auch zumindest für einige vorrangige Studienorte entscheiden. Schau mal hier im Forum nach. Zum Bewerbungsverfahren gibt es schöne, zusammenfassende Threads.

    Was meinst du denn mit zwei Jahren Wartezeit nach dem Abi?
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.2019
    Beiträge
    21
    Danke für die Antworte.

    Krass ! Es ist gar nicht wie in Frankreich, es sieht viel leichter und machbar aus

    Also ich glaube, dass ich mich für den Wintersemester bewerben werde. Ich habe gelesen, dass es für den Sommersemester zu spät ist (es war leider bis 15. Januar). Wo kann man wissen wo es leichter ist zu studieren? Eine Freundin ist gerade in Köln und sagt, dass es besser (und leichter) als Heidelberg z.B. ist, aber wo sieht man das? Gibt es eine Internetseite wo man die Unis vergleichen kann? Und wo mann sehen kann, wo es mehr Plätze gibt?

    Also mit zwei Jahren Wartezeit nach dem Abi meinte ich, dass zwei Jahre einfach vergangen sind. Die Wartezeit ist um die Abinote zu verbessern oder? Ich hatte 1,1 also ich habe jetzt 1,0 weil ich 2 Jahre gewartet habe oder?



  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    12. (PJ)
    Beiträge
    7.200
    Seine Wartezeit verbessern kann man nicht, auch wenn das gerne behauptet wird. Für die Wartezeitquote hast du viel zu wenig Wartezeit.

    Realistische Chancen hast du am ehesten im AdH - aber in Köln und Heidelberg nur mit TMS.

    Schau dir die alten Grenzwerte auf hochschulstart.de an, dann siehst du, an welchen Unis du im AdH nur mit dem Abi eine realistische Chance hast.



Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019