teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.10.2013
    Beiträge
    13

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Servus Kollegen,
    Laut TV-Ärzte/VKA steht ab einer Anzahl von NAchtarbeitsstunden (ab 150h) einem Zusatzurlaub zu. Ich habe im Rahmen des Nachtdienstes als Bereitschaft letztes Jahr mehr als 200 Stunden angesammelt. Die Personalverwaltung meinte der Anspruch bestehe "erst ab der "Stunden-Schwelle" von 288". Wer hat Recht? Habt ihr Erfahrung diesbezüglich?
    Grüße



  2. #2
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    13.711
    Wie kommt die Personalverwaltung darauf? Haben die irgendeine Rechtsgrundlage dafür?
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.10.2013
    Beiträge
    13
    Hier der volle Nachricht:
    "Wie bereits erwähnt, gibt es den tariflichen Zusatzurlaub bei Bereitschaftsstunden erst ab der "Stunden-Schwelle" von 288. Hier sehen Sie, dass Sie im Jahr 2018 lediglich 252 Stunden erzielt haben, weshalb auf dem Zeitkonto keine zusätzlichen Tage erscheinen.
    Die zweite Komponente, bei der Sie Zusatzurlaub erwerben können, ist die Teilnahme an den Nachtdiensten (Nachtdienste der Internisten auf der Intensivstation). Laut unserem System (s. 2 Scan) haben Sie jedoch letztes Jahr keinen "vollen" Nachtdienst auf der Intensivstation abgeleistet.

    Aus diesen beiden Gründen, besteht für das Jahr 2018 kein Anspruch aus Zusatzurlaub."



  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von freak1
    Registriert seit
    02.10.2010
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    717
    Im Tarifvertrag steht ganz klar:

    150 Nachtarbeitsstunden 1 Arbeitstag
    300 Nachtarbeitsstunden 2 Arbeitstage
    450 Nachtarbeitsstunden 3 Arbeitstage
    600 Nachtarbeitsstunden 4 Arbeitstage.

    Soll dir die Personalverwaltung doch bitte mal diese Schwelle von 288h im Tarifvertrag (oder sonstwo) zeigen.

    Ansonsten => Marburger Bund.



  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    12. (PJ)
    Beiträge
    6.752
    150 bezieht sich auf Nachtarbeit, 288 auf Bereitschaftsdienste. Siehe S. 29 von https://www.vka.de/assets/media/docs...f_tv-6_vka.pdf



Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019