teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.02.2019
    Beiträge
    3

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    für ein Forschungsprojekt der Universität Mannheim (Lehrstuhl Allgemeine BWL und Wirtschaftsinformatik I) untersuchen wir die Einstellung von Ärzten zu neuer Technologie in der Medizin. Hierfür benötigen wir Ärzte, die an unserer Umfrage teilnehmen.

    Über folgenden Link gelangen Sie zur Umfrage, die etwa 10min dauert:
    https://www.soscisurvey.de/techinhealth/?q=base02

    Da wir noch einige TeilnehmerInnen suchen, würde es uns freuen, wenn Sie den Link auch an Kollegen weiterleiten. Jede/r Teilnehmer/in hat die Chance 4x 20 Euro Amazon Gutschein zu gewinnen und kann entscheiden, ob er/sie das Geld behalten oder an das Kinderhospitz Sterntaler spenden möchte.

    Vielen Dank und herzliche Grüße,

    Laura Vollmer



  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    1.182
    Nicht NOCH eine elektronische Gesundheitsakte! Wenn es nicht immer so extrem viel Arbeit wäre die Daten dann so sauber einzugeben dass es auch nur annähernd Sinn macht sie auszuwerten.

    Es geht hier nicht um die Einstellung zu neuen Technologien!
    Als Gefäßchirurg bin ich neuen Technologien sehr aufgeschlossen, es entwickeln sich grad extrem viele Sachen. Aber eine neue elektronische Gesundheitsakte ist ein neuer bürokratischer Aufwand in neuem Gewand. Kann vielleicht viel aber erst wenn man sehr viele Daten sehr genau eingegeben hat.



  3. #3
    Platin Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Balkonien
    Beiträge
    539
    Solange wir uns in der Klinik noch gegenseit Faxe zuschicken, ist so ein System mehr als weltfremd (wenn auch aus rein technischer Sicht sicher machbar).



  4. #4
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    31.01.2010
    Ort
    Elite ohne soziale Fähigkeiten
    Semester:
    Kopfloses Huhn
    Beiträge
    3.563
    Oder bis man Langzeitblutdruckergebnisse ins Arztbrief entweder abtippen oder per screen shot einfügen muss...



  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    1.182
    Ach... Langzeitblutdruck... Wir tippen die LABORWERTE ab.
    Faxe machen wir nicht. Aber es gibt Konsilscheine. Auch wenn wir schon eine elektronische Patientenakte haben, alles gescannt wird etc. Konsilscheine sind geheim. Da bekommt die anfordernde Abteilung nicht mit dass das Konsil gelaufen ist und es wir einfach heimtückisch in der (zusätzlich zur elektronischen Akte) bestehenden Papierakte abgelegt.

    Also wie gesagt: neue Technologien? JA. Bitte. Unbedingt.
    Neues Computersystem: bitte nicht noch eines. Unsere Klinik nimmt grundsätzlich das billigste System für die Anforderungen, damit gehen auch dann immer nur die geringsten Möglichkeiten und keine Schnittstellen. Macht Spaß.
    Oder wie in der anderen Klinik... in der Morgenbesprechung wurde man oft aus dem PACS geworfen, das Programm hat sich einfach beendet. Auf meine Nachfrage bei der EDV hieß es: wir haben zu wenige Lizenzen. Um 8 Uhr wollen aber so viele Leute irgendein PACS-Zeug schauen, dass regelmäßig einige rausfliegen. In der durchschnittlichen Auslastung passt es aber...



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019