teaser bild
Seite 30 von 30 ErsteErste ... 202627282930
Ergebnis 146 bis 148 von 148
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #146
    verfressen & bergsüchtig Avatar von Evil
    Registriert seit
    31.05.2004
    Ort
    Westfalenpott
    Beiträge
    14.503
    Ich bekomme Zuschläge als einzeln Niedergelassener... abgesehen davon, Du weichst schon wieder aus. Du hast oben geschrieben, das o.g. Umsatzzahlen nur durch "Kassenlöwen" mit > 1500 Scheinen erreicht werden, und das ist nachweislich falsch. Ich lage scheinzahlmäßig drunter, erreiche aber trotzdem einen Umsatz von deutlich > 300k. Willst Du mir jetzt Abrechnungsbetrug unterstellen?
    Weil er da ist!
    George Mallory auf die Frage, warum er den Everest besteigen will



  2. #147
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    970
    Zitat Zitat von Evil Beitrag anzeigen
    Ich bekomme Zuschläge als einzeln Niedergelassener
    Ok, in den mir "insidermäßig" bekannten Bundesländern bekommen die MVZ 10% Zuschlag für eine identische Leistung. Und die Einzelpraxis eben nicht. Nebelkerze? Oder in NRW doch anders? Ich zitiere aus den KVB -Regularien

    Zur Förderung der vertragsärztlichen Versorgung in BAG, MVZ und Praxen mit angestellten Ärzten wird das praxisbezogene RLV durch einen prozentualen Zuschlag wie folgt erhöht:
    1. nicht standortübergreifende fach- und schwerpunktgleichen BAG, MVZ und Praxen mit angestellten Ärzten der gleichen AG erhalten einen Zuschlag in Höhe von 10 Prozent des praxisbezogenen RLV (....)
    Macht also 10% Malus für eine Einzelpraxis, nur weil die Politik so will. Und:

    Überschlagsrechung: je eine fiktive BAG/MVZ-(Zweig) Praxis A mit 200.000 EUR Umsatz und eine Einzelpraxis B, die gegenüber dem MVZ 10% weniger auf die identische Leistung erhält , also 180.000 EUR (-20 000 EUR). Grob vereinfacht setzen wir mal für beide 100.000 EUR Unkosten für Praxis, Miete, Personal, Steuer an.

    Praxis A erwirtschaftet also nach Abzug der Unkosten 100.000 EUR /Jahr, Praxis B nur noch 80.000 EUR für den Inhaber d.h 20% weniger. Sprich, der kleine Kniff mit 10% Honorarminderung für die Einzelpraxis sorgt für einen 20%igen "Gewinn-Rückgang" derjenigen Summe, von der man seinen Lebensunterhalt bestreitet (die gleichzeitig damit auch unter das Niveau eines angestellten FA gefallen ist, was der Selbstständigkeit natürlich eine besondere Note verleiht). Natürlich ist auch die Lesart zulässig, daß anderen Praxisformen per Gesetz mehr Gewinn zugestanden wird als einer Einzelpraxis.

    Es können auch nach Belieben andere Zahlen eingesetzt werden. Wie gesagt, politisch gewollte Förderung einer Einzelpraxis sieht so gerade nicht aus.


    Zitat Zitat von Evil Beitrag anzeigen
    Du hast oben geschrieben, das o.g. Umsatzzahlen nur durch "Kassenlöwen" mit > 1500 Scheinen erreicht werden, und das ist nachweislich falsch. Ich lage scheinzahlmäßig drunter, erreiche aber trotzdem einen Umsatz von deutlich > 300k. Willst Du mir jetzt Abrechnungsbetrug unterstellen?
    Abgesehen davon, daß ich das im Konjunktiv formuliert habe: "nur" war schon beim IMPP falsch. Außerdem ist die Korrelation Umsatz-Scheinzahl auch nicht so einfach, aber das weißt Du ja sicher. Ich kenne sogar Praxen, die haben 0 "Scheine" (nämlich als Privatpraxis) aber einen noch höheren Umsatz. Da es im Thread ja um die Zukunftsaussicht in 15-20 Jahren geht, sollte man die Privateinnahmen tunlichst außen vor lassen. ICH würde keine Wette auf die Abschaffung der PKV durch eine RRG-Bundesregierung in diesem Zeitraum eingehen.

    Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.

    Kurt Tucholsky
    Geändert von tarumo (Heute um 17:40 Uhr)
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



  3. #148
    verfressen & bergsüchtig Avatar von Evil
    Registriert seit
    31.05.2004
    Ort
    Westfalenpott
    Beiträge
    14.503
    Nebelkerze, ja. Die Argumente an und für sich völlig korrekt, im Zusammenhang hier aber wieder ohne Bedeutung. Wir haben oben über Scheinzahlen und Umsatz diskutiert, ich kann den gedankensprung zu 10%-Zuschlägen für MVZs nicht nachvollziehen, denn selbst wenn ein MVZ mehr als ich umsetzt, mindert das ja meinen Umsatz nicht, spielt also erstmal gar keine Rolle. Zumal das mit der identischen Leistung nicht stimmt, denn sie müssen ja auch 10% mehr RLV erbringen.

    Du windest Dich wie Politiker, eine echte Antwort lese ich daraus jedenfalls nicht. Wie wäre es denn, wenn Du Dich selber mal engagierst und Deine Eloquenz in den Dienst der guten Sache stellst, anstatt sie hier im Forum zu vergeuden?
    Weil er da ist!
    George Mallory auf die Frage, warum er den Everest besteigen will



Seite 30 von 30 ErsteErste ... 202627282930

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019