teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    ehem-user-04-04-2019-1229
    Guest


    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de
    Vor einiger Zeit schon sollte ich im Pflegepraktikumeiner Patientin einen Zugang ziehen . Ich war unerfahren un berührte ohne Handschuhe den Rand Ihres Pflasters. Auf ihrem Pflaster waren auch angetrocknete Blutreste, allerdings soweit ivh weis nicht an der Stelle die ich berührt habe. Zum pflaster und zugang entfernen zog ich mir dann handschuhe an. Später erfuhr ich dass die Patientin Hepatitis C hat. Da ich keine Offenen Stellen an meiner Hand hatte und ja (warscheinlich) nicht einmal kontakt mit angetrocknetemBlut machte ich mir keine weiteren Sorgen. Jetzt, 2 Jahre später, komme ich nun Doch ins Grübeln. Angenommen ich hätte doch Kontakt zu dem Blut gehabt und fahre mir später mit den noch ungewaschenen Händen durchs gesicht , zum Beispiel über einen Pickel oder an die Lippen, ist einen Infektion auf diese Weise möglich? Meine Hände waren sauber, ich spreche also von minimalsten unsichtbaren Resten



  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.925
    Sehr unwahrscheinlich, aber wenn du 100% sicher gehen willst, lass dich doch von deinem HA beraten und ggfs testen.



  3. #3
    badet in Sterillium Avatar von Oops!
    Registriert seit
    04.01.2018
    Ort
    Schrippencity
    Semester:
    am Fuße des Olymp
    Beiträge
    646
    Mahlzeit,

    halte ich - so wie du es schilderst - jetzt grade für eine Panikreaktion.
    Lass dich testen, dann weißt du es.


    Insgesamt scheint aber vor zwei Jahren einiges schief gelaufen zu sein.

    Der Infektionsstatus sollte bekannt sein (Dienstbesprechung/Übergabegespräch).
    Blut = Handschuhe, anschließend Desinfektion der Hände (zusätzlich Waschen bei Sporen bildenden Bakterien).
    Generell wird von den üblichen unbewussten Selbstbefummlungshandlungen abgeraten - wir hatten jetzt erst erneut eine Hygieneeinweisung. Nicht im Gesicht etc. rumfummeln, nicht den Finger in den Mund etc.

    Ist jetzt aber gelaufen, kannst du eh nicht mehr ändern.
    Ich halte eine Infektion für eher unwahrscheinlich.
    Zu deiner Beruhigung: lass dich testen.

    Lieben Gruß!
    Ist wie ne Tür - musste durch!






  4. #4
    ehem-user-04-04-2019-1229
    Guest
    Okay Danke für die schnellen Antworten! Dass das ne Panikreaktion ist, ist auf jeden Fall richtig, aber des hilft einem ja auch wenig Ja damals ist tatsächlich ne Menge schiefgelaufen, ich kam erst nach der Übergabe und wie gesagt, war damals unerfahren und dumm, aber das kann man ja jetzt auch nicht mer ändern. Heute würde mir sowas definitiv nicht mehr passieren...
    Ich habe mir gerade auch nochmal ein Blutbild angeschaut, das ich ca vor einem halen Jahr hab machen lassen (wegen etwas anderem) und hab auch komplett normale Leberwerte, GOT ALT, GGT, AP, alles in Ordnung- bei einer Infektion würde man doch da doch auch schon erhöhte Werte haben oder ? Also ich entspann mich gerade ein bischen, mache aber morgen trotzdem einen Schnelltest für die Gewissheit



  5. #5
    ehem-user-04-04-2019-1229
    Guest
    Okay Danke für die schnellen Antworten! Dass das ne Panikreaktion ist, ist auf jeden Fall richtig, aber des hilft einem ja auch wenig.*Ja damals ist tatsächlich ne Menge schiefgelaufen, ich kam erst nach der Übergabe und wie gesagt, war damals unerfahren und dumm, aber das kann man ja jetzt auch nicht mer ändern. Heute würde mir sowas definitiv nicht mehr passieren...*
    Ich habe mir gerade auch nochmal ein Blutbild angeschaut, das ich ca vor einem halen Jahr hab machen lassen (wegen etwas anderem) und hab auch komplett normale Leberwerte, GOT ALT, GGT, AP, alles in Ordnung- bei einer Infektion würde man doch da doch auch schon erhöhte Werte haben oder ? Also ich entspann mich gerade ein bischen, mache aber morgen trotzdem einen Schnelltest für die Gewissheit



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019