teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2016
    Beiträge
    26

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Liebes Forum,

    nach nun 2 Jahren in Deutschland möchte ich nun für eine Stelle in der Schweiz umschauen. Nächste Woche werde ich dort 4 Bewerbungsgespräche haben. Ein bisschen unsicher bin ich mir bzgl. des Vorlaufes:
    Meine aktuelle Stelle habe ich zum 30.06.2019 gekündigt. Wäre ein Stellenantritt zum 01.08.2019 etwas kurz mit Blick auf Formalien, Wohnungssuche, Versicherungen und co? Was meint ihr?

    HG



  2. #2
    Dr. ml. Winselstute Avatar von Eilika
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    8037
    Semester:
    Endspurt zu... äh ja... zu...
    Beiträge
    11.307
    Schau doch, dass Du erstmal im Personal Haus unterkommst. Bankkonto und Krankenversicherung geht schnell. Der Rest hat dann ja eh Zeit...
    Denken ist allen erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)



  3. #3
    Gasmann Avatar von kra-
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    CH
    Semester:
    4. WBJ
    Beiträge
    1.052
    Hatte damals im März mein Vorstellungsgespräch und hab im Mai angefangen, alles kein Problem. Bin aber auch im Personalhaus untergekommen. Je nach Stadt macht das aber auch schon Sinn, der Wohnungsmarkt ist zT recht angespannt und man sollte Zeit mitbringen um sich was schönes zu suchen. Die Personalwohnheime sind von teils recht guter Qualität.



  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von freak1
    Registriert seit
    02.10.2010
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    793
    Wie sieht das eigentlich mit der Krankenversicherung in der Schweiz aus wenn man zT schwerwiegende Vorerkrankungen hat (kein Krebs)? Sind die überhaupt noch bezahlbar?



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2012
    Ort
    CH
    Beiträge
    256
    Die Grundversicherung muss dich nehmen, das reicht eigentlich für alles. In eine (freiwillige) Zusatzversicherung kommst du aber vermutlich nicht rein.

    Edit: Die Prämien der Grundversicherung sind dann pro Versicherung/Wohnort/Altersgruppe gleich, da wird keine Anpassung an Vorerkrankungen angenommen.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019