teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 16
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Humani9019
    Registriert seit
    15.03.2017
    Semester:
    3
    Beiträge
    179

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo zusammen,

    wie bereits einige von Euch erfahren haben, habe ich mich aus persönlichen und v.a. finanziellen Problemen aus der Uni selbst exmatrikuliert.
    Nun beim Versuch (nach einem Semester Pause) mich wieder auf einen Studienplatz zu bewerben, ging ich leer aus. Mir fehlt jetzt noch die Antwort einer Universität - Greifswald, gehe jedoch davon aus, dass es auch eine Ablehnung sein wird .

    Nun meine Fragen:

    1. Welche Möglichkeiten bleiben mir offen mit einem schlechten Abi? Darf ich mich für die Losverfahren bewerben trotz erbrachter Leistungen? Ich wäre auf dem Stand eines 3. FS.
    2. Gibt´s Universitäten die Studienfortsetzer bevorzugen bzw. nicht nach Abiturnote gehen/losen?
    3. Für das WS 2019 müsste ich mich ins 5. FS bewerben ... jedoch ohne bestandenem Physikum. Mir fehlen noch 2 Scheine Wie schätzt Ihr meine Erfahrungen ein?
    4. Wer hat Erfahrungen mit einem Wiedereinstieg ins Studium sammeln können? Wie und an welcher Uni hat es geklappt?


    5. Ich arbeite gerade in meinem erlernten Beruf, den ich vor Studienantritt absolviert habe. Macht es Sinn über das Thema "Studium im Ausland" nachzudenken?

    Ich bin mittlerweile 28 - bin also nicht mehr so jung und strebe schon an im Wintersemester mein Studium weiterführen zu können.

    Deshalb wäre ich umso mehr um jeden Rat dankbar.

    VG,
    Humani9019



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.09.2018
    Beiträge
    27
    Ab ins Ausland! Deine Chancen werden nicht unbedingt größer aufs höhere FS und so kommst du wenigstens vorwärts. Bewerbung aufs höhere FS + Losverfahren kannst du ja weiterhin machen.

    Einzig die Frage der Finanzierung bleibt halt...



  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Jul4ik
    Registriert seit
    19.08.2016
    Ort
    Würzburg
    Semester:
    Vorklinik ade ���� 5. Semester
    Beiträge
    30
    Ich würde evtl die fehlenden Scheine im Ausland nachholen und dann ins 1. klinische versuchen wieder nach DE zu kommen, ist glaub ich einfacher zum 1. klinischen als mitten in ein vorklinischesch, da die Plätze ja sehr begrenzt sind.. weiterhin probieren würd ichs aber definitiv weiter in DE

    Mit Losverfahren kommst du ja soweit ich weiss nur wieder ins 1. vorklinische (belehrt mich eines besseren, wenn ich falsch liege)

    Und die Uni Mainz hat meines Wissen nach auch nach Ausbildungsnote zugelassen (vor 2 Jahren ca, als ich mich hier nach Infos umgesehn hatte)

    Lg



  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Humani9019
    Registriert seit
    15.03.2017
    Semester:
    3
    Beiträge
    179
    Vielen Dank für die Antworten.

    Von einer Uni habe ich erfahren, dass ich gute Chancen hätte, wenn ich mich nächstes Jahr ins 2. Semester bewerbe.

    Würdet Ihr darauf setzen und das Risiko eingehen?

    Für das Ausland hätte ich bisher nicht die finanziellen Mitteln. Wo könnte man denn dort quereinsteigen? Kennt jemand zufällig eine Uni wo das problemlos ginge?

    LG



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.09.2018
    Beiträge
    27
    Hast du denn jetzt die finanziellen Mittel?

    Die Anrechnung im Ausland ist von jeder Uni aus anders. Wie viele Semester hast du denn schon absolviert?



Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019