teaser bild
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    biergartenaffin Avatar von Picknicker
    Mitglied seit
    26.03.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    285

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo zusammen!
    Ich wollte mal in die Runde fragen, wer von euch ne Arzttasche/-koffer (für Hausbesuche) hat und wie zufrieden ihr damit seid. Ich hatte nun 4 Jahre "Die Andere" von Bollmann, war auch ganz ok, aber nun bricht das Plastikinnenleben und etwas unübersichtlich ist sie auch. Ich liebäugele mit einer aus Leder (bitte keine Hygienediskussion ), von Dürasol gibt´s das Modell "Perfekt", was ich sehr schick finde. Oder eben wieder eine von Bollmann, da würde ich die Medica2000 oder die Progress nehmen. Erfahrungen? Einschätzungen? Meinungen? Danke!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    verfressen & bergsüchtig Avatar von Evil
    Mitglied seit
    31.05.2004
    Ort
    Westfalenpott
    Beiträge
    14.375
    Da ich oft Hausbesuche mit dem Rad fahre, benutze ich einen Fjällräven-Rucksack mit mehreren Kammern. Die ganzen Ledermonster von Hausbesuchs-Taschen haben für mich so gut wie alle einen miserablen Tragekomfort.
    Weil er da ist!
    George Mallory auf die Frage, warum er den Everest besteigen will



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    03.12.2006
    Beiträge
    295
    Kann Evil nur beipflichten - eine Tasche zumindest mit Schultergurt erleichtert viel, um auch mal beide Hände noch frei zu haben.
    Hab derzeit die Rusticana von Dürasol - das klassiche Klischee einer Arzttasche. Passt aber das für mich wesentliche rein (man schleppt ja meist mehr mit sich herum). Geöffneter Zugang ist ausreichend. mit den Seitentaschen genug Möglichkeiten für alle Unterlagen. Allerdings die einseitige Schlepperei ist eine Plage.
    Das "oldfashion Hausarzt-Feeling" wird jedenfalls dadurch geboten. Hatte früher eine Notarzttasche (in der kleinen Version) aus Planematerial und Schultergurt, zudem ziemlich leicht und natürlich verflixt günstig im Vergleich zu den sonstigen Arzttaschen und -koffern. Großer Vorteil besonders Abends und ggf beim Ärztlichen Notdienst Einsatz zu später Stunde mit Reflektoren - kann ich auch empfehlen.

    Hier auch ein netter Link zum Thema:

    https://www.allgemeinarzt-online.de/...ichtig-1981871



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    biergartenaffin Avatar von Picknicker
    Mitglied seit
    26.03.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    285
    Ah ja, danke für eure Beiträge! Die Rusticana hab ich mir jetzt auch mal bestellt, dazu zur Ansicht noch den Koffer "Perfekt" auch von Dürasol. Aber Harvey hat recht, hervorstechendster Vorteil meiner bisherigen Tasche war der Schultergurt! Ich fahr zwar nicht mit dem Rad, aber ab dem 2. Stock wird´s ohne Aufzug mühsam ohne Gurt...Daher wird´s wohl die Rusticana, obwohl ich den Koffer deutlich übersichtlicher fände.
    Ne Notfalltasche finde ich eher semipraktisch, da fände ich o.g. Modelle besser. Und sie soll ja jetzt auch ein paar Jahre halten, daher der Wunsch nach Leder. Zudem sieht das mMn einfach schicker aus, man wird ja eitel mit den Jahren



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019