teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    kollibri
    Registriert seit
    09.04.2019
    Beiträge
    1

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Wäre C nicht auch richtig?
    Bei Amboss steht : "Medikamentöse Therapie : Vasopressin-Antagonisten (Vaptane): Tolvaptan"



  2. #2
    Unregistriert
    Guest
    Nur bei chronischen Formen.



  3. #3
    Unregistriert
    Guest
    Da ich auch davon ausgegangen bin, dass es sich hier wahrscheinlich um eine paraneoplastische ADH erhöhung geht, war ich auch für Tolvaptan.



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    3
    Habe auch Tolvaptan gewählt als kausale Therapie. Eventuell zielt die Frage aber mal wieder darauf ab, dass man zunächst eine Trinkmengenreduktion versuchen und nur bei einem Fortbestehen der Symptomatik medikamentös eingreifen sollte. Ob das als primäre Sofortmaßnahme gilt, hängt wohl von der Schwere der Symptomatik ab und ist eine Einzelfallentscheidung. Konnte bislang nur vage Empfehlungen finden, keine validierte Leitlinie.



  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von expredator
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    214
    Trinkmengenreduktion wird immer angestrebt bei siADH.



Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019