teaser bild
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.04.2019
    Beiträge
    2
    Hallo Zusammen,

    ich mache mir aktuell Gedanken welche Bewerbungsreiehnfolge auf Hochschulstart für mich die beste Option darstellt.

    Mein Abischnitt beträgt 1,7. Ich erhoffe mir ein ergebnis von mind. 80% im TMS, ansonsten wird es nahezu unmöglich einen Studienplatz zu bekommen.
    Hier meine Fragen:

    a) Kann die Wahl der Uni nach dem TMS noch verändert werden ?
    b) im letzten Jahr lag in München die Auswahlgrenze bei 1,1. Angenommen ich erreiche einen PW von 80%+, vermindere meinen Notenschnitt also auf 1,1, bekomme ich dann sicher einen Studienplatz?

    Unis, die den TMS Wert besonders stark werten sind München, Marburg, Heidelberg, Mannheim und Erlangen Nürnberg. Wie könnte eine sinnvolle Bewerbungsreihenfolge auf HS Start aussehen ?

    LG Flo



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    12. (PJ)
    Beiträge
    7.177
    ad a) Ja, das kann man, siehe https://zv.hochschulstart.de/index.php?id=210

    ad b) Nein, siehe https://zv.hochschulstart.de/index.php?id=42 Ein Grenzwert von 1,1 bedeutet, dass "der Bewerber, der als letzter ... zugelassen werden konnte" einen Grenzwert von 1,1 hatte. Anders formuliert, dass alle Bewerber mit 1,0 einen Platz bekommen haben und ein Teil der Bewerber mit 1,1.

    Gießen und Köln bonieren den TMS ebenfalls sehr stark.

    Ohne dein TMS-Ergebnis zu kennen, kann man keine sinnvolle Uniwahl treffen. Aber du kannst dir ja einfach mal für ein paar deiner Ansicht nach "realistische" TMS-Ergebnisse deine bonierte DN bzw. deine Punktezahl bei den einschlägigen Unis ausrechnen und dir dann überlegen, wo du wahrscheinlich die besten Chancen haben wirst. Ansonsten, siehe meine Antwort zu a).



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.09.2018
    Beiträge
    14
    Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand meine Frage beantworten kann. Es ist mir klar, dass man eine sinnvolle Reihenfolge in AntOn erst dann erstellen kann, wenn man seine TMS Ergebnisse weiß. Aber wie sieht die Situation mit der DN bei EU Ausländern? Da die Note in diesem Fall erst nach der Bewerbung und Bearbeitung der Unterlagen umgerechnet wird, wenn erfährt man
    wie sie genau transformiert wurde. Wenn diese nicht der erwarteten entspricht, hat man noch die Chance fristgerecht di Reihenfolge der Universitäten im Account zu ändern?



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.09.2018
    Beiträge
    14
    Ich füge hinzu, damit meine Frage verständlicher wird. Nachdem ich die Testergebnisse am Ende Juni erfahren habe, fülle ich den Antrag aus. Zu diesem Zeitpunkt weiß ich die umgerechnete Note natürlich noch nicht. Nachdem ich den Antrag ausgefüllt habe, schicke ich die erforderlichen Papierunterlagen bis 15.07. Diese werden danach von hochschulstart bearbeitet und zu irgendeinem Zeitpunkt werde ich vielleicht die DN nach deutschem System im Nutzerkonto erfahren. Meine Frage ist: Wann geschieht das und verfügt man danach über die notwendige Zeit, wie nach den TMS Ergebnissen neu zu reihen, falls der umgerechnete Durchschnitt niedriger als erwartet ist?



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019