teaser bild
Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 66
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    head & shoulders
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    632

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Interessant ist, daß Vater Staat bei Gelddingen keinen Spaß versteht:

    https://www.apotheke-adhoc.de/nachri...probation-weg/

    60.000 Steuern hinterzogen: das ist gerade mal der Wert eines Mittelklassewagens, und ein Betrag, für den keiner der verurteilten "Promi"-Steuerhinterzieher aus der Fußball/Tennisbranche etc. auch nur einen Finger krumm machen würde.

    Ansonsten liegt die Meßlatte für einen Approbationsentzug relativ hoch, und als Strafe für eine nicht korrekte Leichenschau (die vmtl. noch nicht mal "freiwillig" erfolgte), scheint es mir ein wenig arg weit hergeholt...
    Anruf bei der Hotline
    Kunde: "Ich benutze Windows... "
    Hotline: "Ja... "
    Kunde: "...mein Computer funktioniert nicht richtig."
    Hotline: "Das sagten Sie bereits... "



  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.02.2019
    Beiträge
    7
    „Unwürdigkeit“ zur Ausübung des Berufes? Da fallen mir noch einige Personen anderer Berufgruppen ein, bei denen der Paragraph geltend gemacht werden sollte.

    Zitat Zitat von tarumo Beitrag anzeigen
    Interessant ist, daß Vater Staat bei Gelddingen keinen Spaß versteht:

    https://www.apotheke-adhoc.de/nachri...probation-weg/

    60.000 Steuern hinterzogen: das ist gerade mal der Wert eines Mittelklassewagens, und ein Betrag, für den keiner der verurteilten "Promi"-Steuerhinterzieher aus der Fußball/Tennisbranche etc. auch nur einen Finger krumm machen würde.

    Ansonsten liegt die Meßlatte für einen Approbationsentzug relativ hoch, und als Strafe für eine nicht korrekte Leichenschau (die vmtl. noch nicht mal "freiwillig" erfolgte), scheint es mir ein wenig arg weit hergeholt...



  3. #13
    Magilltubenbenutzerin Avatar von Moorhühnchen
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    Südufer
    Semester:
    Fachhühnchen
    Beiträge
    9.465
    Ich glaube, diese Geschichte hab ich hier aus dem Forum. Aber die zeigt mal wieder, wie viel erst noch passieren muss.

    Niedergelassenem Arzt wird Approbation entzogen, weil er ohne Anästhesist operierte und danach die notwendige Verlegung der Patientin ins Krankenhaus verzögerte: VG Berlin 17-01-2018
    Das geht schon fast in die Richtung wie das aus dem Assi-Thread (Endoskopie ohne RR-Messung), nur dass halt was passiert ist!
    Don't be afraid of work - fight it!!





  4. #14
    The Dark Enemy Avatar von morgoth
    Registriert seit
    28.08.2003
    Ort
    FA/OA
    Beiträge
    1.294
    Zitat Zitat von tarumo Beitrag anzeigen
    Interessant ist, daß Vater Staat bei Gelddingen keinen Spaß versteht:

    https://www.apotheke-adhoc.de/nachri...probation-weg/

    60.000 Steuern hinterzogen: das ist gerade mal der Wert eines Mittelklassewagens, und ein Betrag, für den keiner der verurteilten "Promi"-Steuerhinterzieher aus der Fußball/Tennisbranche etc. auch nur einen Finger krumm machen würde.

    Ansonsten liegt die Meßlatte für einen Approbationsentzug relativ hoch, und als Strafe für eine nicht korrekte Leichenschau (die vmtl. noch nicht mal "freiwillig" erfolgte), scheint es mir ein wenig arg weit hergeholt...
    Ohne juristische Kenntnisse könnte ich mir vorstellen, dass bei solchen Vergehen sicherlich auch der zeitliche Faktor eine Rolle spielt: Wer über Jahre immer wieder falsche Rechnungen ausstellt, bei Steuererklärungen trickst, ... der hat sicherlich größere Probleme, sich herauszureden, als wenn es um eine einmalige Straftat „im Affekt“ o.ä. geht.
    Der Arzt soll/muss ja eine besondere Vertrauensposition einnehmen, klar wenn er vergewaltigt oder mordet, kann er das auch nicht mehr, aber nach jahrelangem systematischem Betrug wird es auch schwierig.



  5. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Rettungshase
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    1.285
    Zitat Zitat von Moorhühnchen Beitrag anzeigen
    Ich glaube, diese Geschichte hab ich hier aus dem Forum. Aber die zeigt mal wieder, wie viel erst noch passieren muss.
    Krass!

    Dieser anästhesiologisch tätige Oberarzt wurde für eine falsche Blutkonserve mit Todesfolge mit 90 Tagessätzen bestraft: https://www.hna.de/lokales/goettinge...t-7203284.html

    Hätte der OA vorher nicht schon falsch gehandelt, hätte die Assistenzärztin die juristischen Konsequenzen zu tragen gehabt.
    I can't fix stupid but I can sedate it.



Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019