teaser bild
Ergebnis 1 bis 5 von 5
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2019
    Beiträge
    7

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Servus zusammen!

    Ich bin in folgender Situation:

    Ich werde das 1. Tertial meines PJs in der Schweiz absolvieren. Da das Tertial länger als 3 Monate dauert bin ich prinzipiell verpflichtet mich in der schweizerischen obligatorischen Krankenversicherung zu versichern.

    Als ausländischer Student, der ein Praktikum in der Schweiz absolviert, kann ich mich jedoch von der Versicherungspflicht befreien lassen. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass meine deutsche private Krankenversicherung (DEBEKA), ein schweizerisches Formular ausfüllt, und folgendes zusichert:

    Der Versicherer bestätigt, dass
    • medizinisch notwendige Behandlungen in der Schweiz nach KVG gedeckt sind
    • die Kosten für medizinische Behandlungen in der Schweiz nach schweizerischen Tarifen
    und nicht nach den Tarifen des (bisherigen) Wohnstaats übernommen werden
    • die freie Wahl des Leistungserbringers nach Schweizer Recht gewährleistet ist

    Mein Versicherer verweigert dies, da er angeblich ausschließlich eigene Bestätigungsformulare herausgibt.


    Mein Frage(n) nun:

    1. War von Euch schon mal jemand in einer ähnlich Situation? - Wie habt Ihr das gelöst?
    2. Kennt jemand einen deutschen Krankenversicherer, bei dem man eine Auslandskrankenversicherung für das PJ abschließen kann und die dann auch den Wisch (https://www.kvg.org/stream/de/downlo...0--0--1183.pdf) unterschreiben?


    Vielen Dank für Eure Hilfe!



  2. #2
    Dr. ml. Winselstute Avatar von Eilika
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    8037
    Semester:
    Endspurt zu... äh ja... zu...
    Beiträge
    11.421
    Ich war damals wohl in einer ähnlichen Situation. Auch bei der Debeka versichert plus Beihilfe. Kann mich nicht mehr erinnern, was ich noch hatte, aber habe mich damals sicher nicht in der Schweiz versichert.
    Denken ist allen erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2019
    Beiträge
    7
    Vielen Dank für Deine Antwort. Kannst Du mir sagen in welchem Jahr das war, und ob Du Dich aktiv von der Versicherungspflicht befreien musstest?



  4. #4
    Dr. ml. Winselstute Avatar von Eilika
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    8037
    Semester:
    Endspurt zu... äh ja... zu...
    Beiträge
    11.421
    Das war 2006... glaube nicht, dass ich mich aktiv von irgendwas befreit hatte. Aber da ich im gleichen Jahr eine Famulatur noch hatte in Mexiko hatte ich zudem eine Auslandskrankenversicherung. Weiss aber nimmer, von wo die war.
    Denken ist allen erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)



  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    31.01.2010
    Ort
    Elite ohne soziale Fähigkeiten
    Semester:
    Kopfloses Huhn
    Beiträge
    3.670
    Hast du mal da etwas mehr Stress gemacht? Also z.B Persönlich bei einer Filiale vorbeigehen? Bzw die Zentrale anrufen.
    Und in der Schweiz nachfragen, ob die wirklich den eigenen Wisch brauchen, oder reicht denen vielleicht doch eine Bescheinigung der Krankenversicherung? Also vor ich mehr Geld ausgeben für eine Versicherung die ich habe, würde ich überlegen da etwas mehr Stress zu machen.

    Alternativ Empfehlung: Über MLP gab es die Allianz Auslandskrankenversicherung für Medizinstudenten, die ein PJ Tertial abdeckt für 5 Euro pro Jahr, die DÄF-PJ Krankenversicherung ist deutlich teurer, aber hält sichauch in Rahmen (20-30 Euro pro Tertial? Oder so...). Da würde ich bei beiden anrufen und vorm Abschließen nachfragen. Kannst ja nicht der erste sein mit dem Problem und so wie die auf Medizinstudenten naja...abgingen, die beiden Firmen, kann ich schwer vorstellen, dass sie nicht den Wisch unterschreiben.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019