teaser bild
Seite 5 von 22 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 106
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.856

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Dienstpläne müssen zukünftig mindestens vier Wochen im Voraus erstellt werden. Wird diese Frist nicht eingehalten, werden sämtliche betroffenen Bereitschaftsdienste höher bewertet, und für die Rufbereitschaften wird ein Zuschlag fällig. Wir glauben, dass von dieser Regelung eine disziplinierende Wirkung auf die Arbeitgeber ausgeht, die die Voraussetzungen für die verbindliche Dienst- und Arbeitsplanung ihrer Beschäftigten nicht zu schaffen bereit sind.
    Wieso nur Zuschläge für Bereitschafts- und Rufbereitschaftsdienste? Wir haben beides nicht und trotzdem schränkt es mein Privatleben deutlich ein, dass ich immer erst 2 Wochen vor dem neuen Monat weiß, wann ich arbeiten muss. Sprich mein Arbeitgeber muss mit dieser Regelung gar nichts ändern...



  2. #22
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Mainz
    Semester:
    been there; done that!
    Beiträge
    2.061
    Zitat Zitat von Kandra Beitrag anzeigen
    Wieso nur Zuschläge für Bereitschafts- und Rufbereitschaftsdienste? Wir haben beides nicht und trotzdem schränkt es mein Privatleben deutlich ein, dass ich immer erst 2 Wochen vor dem neuen Monat weiß, wann ich arbeiten muss. Sprich mein Arbeitgeber muss mit dieser Regelung gar nichts ändern...
    aber...korrigier mich...
    Wenn du gar keine Bereitschafts- und Rufdienste hast...hast du n klassischen 9to5-Job...ok..wahrscheinlich 7to3..aber egal. Und das wahrscheinlich jeden Tag - außer du arbeitest Teilzeit...also wo ist dann das Problem des Dienstplanes??



  3. #23
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2007
    Beiträge
    1.170
    Ich denke, Kandra meint Schichtdienst ohne Beteitschaftsdienstanteil, oder?



  4. #24
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.856
    Zitat Zitat von mainzer Beitrag anzeigen
    aber...korrigier mich...
    Wenn du gar keine Bereitschafts- und Rufdienste hast...hast du n klassischen 9to5-Job...ok..wahrscheinlich 7to3..aber egal. Und das wahrscheinlich jeden Tag - außer du arbeitest Teilzeit...also wo ist dann das Problem des Dienstplanes??
    Wochenenden arbeite ich ja totzdem, wäre also auch schön zu wissen, welche...
    Im Haus haben wir Stationsdienst, Notaufnahmedienst und Spätdienst, alles mit Anwesenheit und gerne gut durchmischt. Auf Intensiv haben wir das klassische 3-Schicht-System. Für die Planung des Lebens ausserhalb des Krankenhauses wäre es schon schön, zu wissen wann man Termine etc ausmachen kann und das nicht erst 2 Wochen vorher. Aber schön, dass du so flexibel bist ;)



  5. #25
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Registriert seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.131
    Gleiches bei den Wochenenddiensten. Wenn da 12/12h herrscht, gibt es das ja durchaus, dass zumindest der Tagdienst kein BD sondern Regelarbeitszeit ist. Zählt das dann nicht als gearbeitetes Wochenende?



Seite 5 von 22 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019