teaser bild
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.2019
    Beiträge
    2

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Guten Tag werte Kollegen,

    Beim lernen brauch ich immer Verknüpfungen, ich muss verstehen, WARUM etwas ist, wie es ist. Das ist manchmal sehr mühsam und anstrengend, dafür bleibt es dann länger im Gedächnis. Nun sind mir ein paar Fragen aufgekommen, die ich hoffe von jemandem kompetenterem beantwortet zu kriegen:

    1) Bei EPO-Mangel z.b. bei Chron. Niereninsuffizienz kommt es zu einer normochromen, normocytären Anämie. Warum? Durch die EPO wird die Erys Produktion gehemmt, also sollten die Erys die entstehen doch möglichst vollgepackt werden (wie z.b. bei Vit. B12 Mangel)

    2) Bei der Chron. NI wird die Nierenfunktion eingeschränkt, ausser das RAAS, welches zu einem erhöhten BD führt. Warum wird bei einer chron. NI das RAAS aktiviert? z.b. kann die chron. NI durch Hypertonie bedingt sein, dann sollte das RAAS möglichst dagegen arbeiten und wenig aktiv sein.

    Ich hoffe auf ein paar spannende Antworten. Vielen Dank
    Lachswueste



  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    27.10.2012
    Ort
    ...
    Beiträge
    1.210
    Zur ersten Frage:
    EPO stimuliert nur die Erythropoese, bei EPO-Mangel kommt es folglich nur zu einer geringeren Produktion, da die Vorläuferzellen im Knochenmark unzureichend stimuliert werden. Dem Mechanismus der B12/Folsäure-Anämie hingegen liegt ein funktioneller Mangel an Nukleotiden zu Grunde, der sich wegen unzureichender Teilungsraten in einer makrozytären und hyperchromen Anämie äußert.
    "This sentence contains ten words, eighteen syllables, and sixty-four letters."
    - Wolfram|Alpha



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    196
    Die Hypertonie kann als Folge zu arteriosklerotischen Veränderungen in der Niere führen, welche zu einer verringerten Perfusion der Niere führen. Das RAAS versucht diesen Abfall an Durchblutung zu kompensieren, auf Kosten eines systemisch erhöhten Blutdrucks



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.2019
    Beiträge
    2
    @ Schubbe: Also Vit B12 führt zu einer Hemmung der DNA Synthese und nicht der Hämogloblinsynthese. EPO würde entsprechend auch eine Hemmung der Hämoglobinsynthese bewirken? In Der Literatur finde ich nur, dass EPO die Teilung der Erys beeinflusst, nicht aber die Hämoglobinproduktion.

    @Rahmspinat: Das geht aber nur auf, wenn die NI arteriosklerotisch bedingt ist. Auch die Chron. NI ohne Gefässbeteuligung führt zu einer Hypertonie.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019