teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 10
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2018
    Beiträge
    1

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Anleitung: Wie schaffe ich eine 5 in der M3 (selbstverschuldet)

    Aus eigener, aktueller Erfahrung.

    1.Denke, nachdem du dich in der Vorklinik durchaus angestrengt und schliesslich die M1 mit einer 3 bestanden hast, der Rest des Studiums ergibt sich von selbst.

    2. Lerne die Klinik über mit Altprotokollen und gehe nicht zu Vorlesungen. Döse in Seminaren vor dich hin.

    3. Wähle für Famulaturen bewusst “relaxte” Stationen oder lasse gleich von einem Bekannten unterschreiben.

    4. Kreuze dich durch die M2 mit einer soliden 3.

    5. Sei was dein PJ Haus betrifft wahllos, lande auf einer Station wo du durch endlose Butterflys und Flexülen nicht viel mitbekommst. Oder: Siehe 3.

    6. Habe Angst vor Dingen wie Punktionen, ZVKs, Kathetern, Sonden, meide diese. Habe Angst vor Chefvisiten, meide diese.Hinterlasse beim Chef einen schlechten Eindruck. Ignoriere die Alarmglocken, wenn der Chef dich darauf hinweist, dass du ihn oder seinen Kollegen aus gleichem Haus in der Prüfung bekommen könntest.

    7. Lerne für die M3 mit Protokollen, in denen die teils sehr speziellen Lieblingsthemen der Prüfer stehen. Mache dich deswegen verrückt. Verbringe mehr Zeit damit als mit absoluten Grundlagen wie z.B. EKG oder dem korrekten Umgang mit Notfällen wie z.B. einem SHT.

    8. Halte dich in deinem Wahlfach für kompetent, weil es ein kleines Fach ist, vertraue weitgehend auf passives Erinnern.

    9. Betrachte Lerngruppen als überflüssig. Ging ja immer auch ohne. Denke dass "50 wichtigste Fälle" ausreicht. Lerne andererseits viel mit Amboss, das auf M2 Detailwissen ausgerichtet ist.

    10. Halte es nicht für nötig, z.B. das Dokument für die Epikrise am ersten Prüfungstag zu Hause vorzubereiten. Auch wenn du nur 2-3 Stunden für Untersuchung und Epikrise Zeit hast.

    Du hast Dein Ziel erreicht.



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2016
    Beiträge
    250
    Tut mir leid für dich, aber ist ja noch nicht zu spät was zu ändern und das PJ jetzt nochmal richtig anzugehen bis zum nächsten Versuch.



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2019
    Beiträge
    69
    Hey, hab den Beitrag zufällig gelesen. Ich bin so jemand, der Angst vor allem hat, und sich erstmal nichts zutraut, obwohl ich könnte. Danke für diesen Beitrag.

    Nimms nicht so schwer, es ist auch einfach blöd gelaufen. bist nicht der einzige, der so das Studium gemeistert hat. Hört man öfters.
    Hut ab für deine Reflexion. Das nächste Mal wird’s umso besser. Nutze die Zeit nochmals, um sicherer zu werden.



  4. #4
    OA
    Registriert seit
    26.12.2003
    Beiträge
    1.107
    Respekt für die Selbstreflexion. Es wird.
    Never wrestle with a pig, because you both get dirty, but the pig likes it!



  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Trendafil
    Registriert seit
    10.03.2019
    Beiträge
    392
    11. Mach Dich doch nicht selbst so fertig.

    Du bist sehr reflektiert und weißt, woran es gehapert hat. Darauf kann man aufbauen.
    Und auch Passivwissen ist Wissen. Das ist sicher eine gute Grundlage um sich für das nächste mal die Basics reinzupfeifen.

    Du schaffst das schon!



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019