teaser bild
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 31
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2019
    Beiträge
    14

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Liebes Forum,

    ich bin grade auf Jobsuche und habe mich vor Kurzem in einem Ärztemangel-Gebiet in einer mehrere hundert Kilometer entfernten Stadt vorgestellt (auf eine Stellenausschreibung hin). Es handelt sich dabei um ein Fach, in dem man in meinen Wohnort (Universitätsstadt) und im Ballungsgebiet drumherum ohne Vitamin B als Anfängerin (habe vorher 1 Jahr ein anderes Fach gemacht) kaum die Chance auf eine Stelle hat.

    Die Abteilung hat mir soweit gut gefallen, habe dort 1 Tag hospitiert inklusive Vorstellungsgespräch. Die endgültige Zusage habe ich noch nicht, allerdings hat mir der Chef signalisiert, dass es gut für mich aussehe.
    Dem CA wäre es am liebsten, wenn "nächste Woche" anfangen könnte. Wir haben uns nun - hypothetisch, denn es ist ja noch keine Zusage da - auf einen möglichen Starttermin Anfang Juli geeignet. Allerdings hat er gleichzeitig gesagt, am besten wäre, ich würde vor den Sommerferien (die Anfang Juli beginnen) schon anfangen wegen der Einarbeitung. Mir wäre, ehrlich gesagt, ein Starttermin im August lieber, zumal ich mir dort erst ein Zimmer suchen und alles andere organisieren müsste. Der CA wirkt aber eher unflexibel gegenüber einem anderen Starttermin.

    Was mich noch stutzig gemacht hat: Er meinte, er wolle aber NICHT, dass man nach 1-2 Jahren Einarbeitung das Haus wechsle und hätte am liebsten einen Passus im Vertrag, der gebiete, dass man sich für die gesamte Facharztausbildungszeit im Haus verpflichtet (ich glaube nicht, dass das so einfach umsetzbar ist).

    Zudem hat mich irritiert, dass er behauptete, er beherrsche als einer der wenigen in Deutschland einen bestimmten Eingriff. Habe durch Internetrecherche herausgefunden, dass dieser Eingriff noch in etlichen anderen Häusern gemacht wird. Zudem erzählte er im Gespräch von Karriereplanungen von Leuten aus der Abteilung (mit Namensnennung, das fand ich nicht gut, weil ich mir dann vorstelle, das er das dann in Zukunft auch anderen Bewerbern von mir erzählt, falls ich dort anfange).

    Ich habe noch etwas Zeit, ehe ich zu- oder absagen muss (vorausgesetzt, sie sagen zu).
    Ich habe mittlerweile noch in meiner Region einige Vorstellungsgespräche (auch in Alternativfächern) bekommen und habe einfach Sorge, dass ich wieder einen "Chefreinfall" erlebe (habe ich schon ausgiebig durch).

    Was meint Ihr?

    Liebe Grüße und Danke

    Zilia



  2. #2
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.464
    Ein Chef der ganz alten Schule? Muss nicht unbedingt schlecht sein... was er möchte oder nicht, kann dir ja völlig egal sein und wenn du nach einem oder zwei Jahren kündigst, kann er sich auf den Kopf stellen und mit den Zehen wackeln und es würde dich ja trotzdem nicht aufhalten. Verpflichten kann er dich nicht bzw. du wärst schon ziemlich doof, sowas zu unterschreiben.

    Interessant finde ich eher, dass er dich sooo schnell einstellen möchte. Braucht er Leute für Dienste? Wie ist denn die Besetzung in der Abteilung? Was sagen die Assistenten über Arbeitsbelastung, Chef, Überstunden etc? Das wäre mir jetzt irgendwie wichtiger als ein etwas verhaltensorigineller Chef... davon hatte ich auch schon welche (einer war gar der Meinung, dass Assistenten eigentlich was zahlen sollten, weil man sie ja ausbilden würde und sie nur Arbeit machen würde... ansonsten war der aber okay), was aber nicht so dramatisch war, weil ich durchaus in der Lage war, mich zu wehren.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2019
    Beiträge
    14
    Vielen Dank für Deine Nachricht, Feuerblick.
    Er hat nach einiger Auseinandersetzung Stellenausschreibungen bewilligt bekommen, weil viele Ärzte in Elternzeit sind. Man kriegt aber keinen Vertretungsvertrag und sondern einen Vertrag über die volle Weiterbildungszeit.
    Etwa 8 Dienste pro Monat je 12 h. Dienstfähigkeit frühestens nach 3 Monaten (+ X) je nach Fähigkeit. Er hat behauptet, dass es ansonsten kaum Überstunden gäbe und bei 3 Nachtdiensten hintereinander von 12 Stunden bereits die Wochenarbeitszeit nahezu abgedeckt sei.
    Der Dokumentationsaufwand in der Klinik ist sehr hoch, weil sich das Haus zu wenig Kodierer leistet, war mein Eindruck und das hat mir auch jemand von den Assistenten gesagt.
    Es waren recht wenig Assistenten vor Ort, als ich da war, Arbeitsbelastung scheint recht hoch und Rotationsmechanismus teilweise unklar.
    Man darf/muss früh viel machen, was ja an sich nicht schlecht ist. Kenne ich schon.



  4. #4
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.464
    Okay... acht 12-Stunden-Dienste im Monat finde ich relativ viel. Wenig Assistenten, hohe Arbeitsbelastung, ein Chef, der behauptet, dass trotz dieser Bedingungen wenig Überstunden anfallen (jaja, vermutlich werden sie nicht dokumentiert)... ich persönlich würde diese Stelle nicht antreten. Nicht, weil der Chef komische Ideen hat, sondern weil ich den Eindruck habe, dass diese Klinik keine guten Bedingungen bietet.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2019
    Beiträge
    14
    Danke für Deine Einschätzung Feuerblick! Es gibt auf jeden Fall noch mehr Assistenten als an diesem Tag waren wegen Z. n. Dienst etc. Leider habe ich das vergessen zu fragen



Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019