teaser bild
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 15
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2017
    Semester:
    OA Psychiatrie/Psychosomatik
    Beiträge
    163

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von vanilleeis Beitrag anzeigen
    In der Psych, als "erfahrener", mit guten Deutschkenntnissen, nimmt Dich jeder mit Kusshand.
    Genau. Und wenn du schlau bist, verlangst du eine Gehaltshochstufung, ist möglich, wenn man selbstbewusst auftritt.



  2. #7
    Diamanten Mitglied Avatar von annekii
    Registriert seit
    26.10.2003
    Ort
    Mainz und Jena
    Semester:
    Sesshaft geworden in der Pädiatrie
    Beiträge
    2.588
    An meiner letzten Klinikstelle waren viele Teilzeitler. Beginn war 8 Uhr mit Frühbesprechung, 14:15 Nachmittagsbesprechung, sodass um 14:30 alle Teilzeitler verschwunden sind. Der Dienst hat 14 Uhr angefangen und hat das Akute gemacht, sodass die wenigen Vollzeitler nur ihre Arbeit mit Sprechstunde oder Station fertig machen konnten, ohne fürs Ambulante und Akute gerufen zu werden.
    Wir waren viele 8-14:30, sodass die Arbeit dann gemacht war, egal ob auf Neo, Normalstation oder Psychosomatik. Elterngespräche fielen dann für mich als Teilzeitler aber oft aus auf der Psychosomatik, wenn die nach der Arbeit kamen.
    Ein Standpunkt ist kein Grund, sich nicht zu bewegen.



  3. #8
    Diamanten Mitglied Avatar von Colourful
    Registriert seit
    18.07.2009
    Ort
    Delta Vega
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    4.496
    Und gerade in der Psychiatrie gibt es wenig Dinge, die nicht bis zum nächsten Tag warten können. Und die wirklichen Notfälle, die es dann auch mal gibt, die werden auch versorgt, wenn die Teilzeitler zu Hause sind.
    Ich hab da schon viele Modelle durch, hab quasi auch nur ein Jahr Vollzeit gearbeitet und aufgrund meiner Tochter immer 50-75% gearbeitet. Und ja, wenn man sich organisiert geht das meist ganz gut, gerade in der Psychiatrie.

    Wenn der Grund für Teilzeit jedoch nicht Kinderbetreuung ist, dann würde ich jedoch zu einem freien Tag tendieren.



  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.10.2014
    Ort
    Südöstlicher schwäbischer Nebel des Grauens
    Beiträge
    69
    Zum Thema Teilzeit:
    Was ich ganz interessant finden würde, wäre 80 % zu arbeiten, die 4 Wochen aber voll incl. Dienste, dafür im nächsten Monat eine Woche Urlaub usw.
    Meint ihr, so ein Modell ist überhapt realisierbar?



  5. #10
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Registriert seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.315
    Kenne jemanden hier, der genauso arbeitet oder 90%, also nach fünf Wochen eine Freiwoche.



Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019