teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 9 von 9
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Kognitive Sollbruchstelle Avatar von Sebastian1
    Registriert seit
    04.04.2002
    Semester:
    OA
    Beiträge
    10.801

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    ... Und es gibt technische Lösungen, die online-Terminvereinbarung ermöglichen. Das finde ich super als Patient, weil kein nerviges telefonieren, und die Praxis entlastet es auch. Das nur nebenbei.



  2. #7
    Vögelchen
    Registriert seit
    21.05.2014
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    321
    Ja funktionierende Online-Terminvergabe wäre super!

    Manche haben auch Online-Wiederholungsrezept und Laborausdruck-Anforderung.



  3. #8
    Ehemals: Jana L.
    Registriert seit
    20.08.2015
    Semester:
    8.
    Beiträge
    909
    Als reiner "Nutzer", ich würde nie auf Facebook oder Instagram nach einer Arztpraxis suchen. Selbst Jameda nutze ich nur, um zu schauen, ob z.B. Igel-Leistungen als Standardtherapie verkauft werden etc, nicht für mehr.
    Funktionierende und aktuelle Website finde ich da wichtiger, gerne ergänzt mit einfachen Infos zu Impfungen, Links zur Bereitschafsdienstübersicht bzw zum Apothekennotdienst oder Ähnlichem. Kann gerne bei Bedarf auch eine Website per PN senden, die ich für sehr gelungen halte.
    "Dum spiro, spero"
    Cicero



  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    Leipzig
    Semester:
    Arzt
    Beiträge
    54
    als Inhaber einer Hausarztpraxis kann ich dir nur raten: Meide die sozialen Medien aus o.g. Gründen.

    Plane deine Eröffnung
    - gerade bei Eröffnungen in Kleinstädten kann man ja den Bürgermeister (und damit oft das Amtsblatt) mit einladen
    - kommuniziere deine Eröffnung an die Redaktionen der Lokalmedien
    - eine dezente & informativ über dein "modernes" Leistungsspektrum informierende Zeitungsanzeige (ideal: Lokalteil) sind sicher auch nicht schlecht.

    Ich würde die Homepage 1-2 Monate vor Start, rechtlich geprüft, online stellen und o.g. Medien rechtzeitig informieren

    Bei allem Verständnis für ein schnelles Wachstum - gerade "schwierige" Patienten: Da kann einer leicht soviel Arbeit machen wie 20 mit realistischen Erwartungen/Forderungen. Gerade die "unzufriedenen" haben nach meiner Erfahrung aber stark erhöhte Wechseltendenz! Hierauf sollte man sein Personal sensibilieren (Menschenkenntnis/Berufserfahrung nutzen).



Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019