teaser bild
Ergebnis 1 bis 5 von 5
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    25

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hey,

    weiß jemand zufällig, ob man in Heidelberg-Mannheim nach 4 Semestern ein "normales" Physikum bekommt.
    Auf der Uni-Website finde ich:
    Das Grundstudium schließt mit dem ersten Staatsexamen M1 ab.
    Ich frage, weil es sich beim MaReCuM um einen Modellstudiengang handelt. Bei Unis mit Modellstudiengang soll es mit dem Wechsel nicht so einfach sein, man muss evtl. Scheine nachmachen, verliert ein oder zwei Semester oder ähnl.

    Und noch ganz allgemein:
    Würdet ihr wieder (für die Vorklinik) nach Mannheim gehen? Gefällt euch die Stadt? Wie sieht es mit der Zimmersuche aus?

    Kakadu



  2. #2
    Ehemals: Jana L.
    Registriert seit
    20.08.2015
    Semester:
    8.
    Beiträge
    927
    Der Mannheimer Modellstudiengang bezieht sich eig hauptsächlich auf das PJ, man hat Quartale, keine Tertiale. Dementsprechend kann man ganz normal wechseln bzw macht das Physikum.
    "Dum spiro, spero"
    Cicero



  3. #3
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.549
    Ja, man schreibt in Mannheim ganz normal das Physikum. Dehsalb verwenden sie ja auch auf der Studiengangsseite klipp und klar den Begriff "Staatsexamen M1". Und ja, man kann deshalb nach dem Physikum ohne Zeitverlust an etliche andere wechseln. (Was wahrscheinlich nur wenige tun werden, denn Uni Heidelberg klingt gut, und die Examensergebnisse sind es auch.) Sooo ungewöhnlich ist das auch gar nicht. Mannheim ist ein Modellstudiengang mit Physikum, Bochum und Heidelberg ein Reformstudiengang mit Physikum, Dresden hat "fächerübergreifende problemorientierte Kurse", aber dennoch das Physikum... heute sind die Grenzen sowieso fließend. In Köln wirkt vieles wie in einem Regelstudiengang, dennoch schreibt man kein Physikum. Und man hat heute wahrscheinlich in jedem Regelstudiengang etliche Elemente von Modell- und Reformstudiengängen.



  4. #4
    Diamanten Mitglied Avatar von Miss_H
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Home is where the Dom is
    Beiträge
    4.212
    Zitat Zitat von Choranaptyxis Beitrag anzeigen
    Der Mannheimer Modellstudiengang bezieht sich eig hauptsächlich auf das PJ, man hat Quartale, keine Tertiale. Dementsprechend kann man ganz normal wechseln bzw macht das Physikum.
    Diese Aussage ist nicht richtig. Gerade die Vorklinik unterscheidet sich von den klassischen Regelstudiengängen. Ganz anders aufgebaut. Aber Physikum macht man in Mannheim und kann danach auch wechseln.
    Das PJ unterscheidet sich nur durch die zeitliche Einteilung, ansonsten ist das wenig innovativ im Vergleich zur Vorklinik.



  5. #5
    Ehemals: Jana L.
    Registriert seit
    20.08.2015
    Semester:
    8.
    Beiträge
    927
    Zitat Zitat von Miss_H Beitrag anzeigen
    Diese Aussage ist nicht richtig. Gerade die Vorklinik unterscheidet sich von den klassischen Regelstudiengängen. Ganz anders aufgebaut. Aber Physikum macht man in Mannheim und kann danach auch wechseln.
    War vielleicht schlecht ausgedrückt, da hat Miss_H definitiv Recht mit der Vorklinik. Man schreibt allerdings ganz normal das Physikum und kann danach wechseln.
    "Dum spiro, spero"
    Cicero



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019