teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    garou
    Registriert seit
    03.01.2019
    Ort
    Jena
    Beiträge
    2

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Die Frage steht schon so in etwa im Titel.

    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, wieder einen Studienplatz für Medizin zu bekommen, wenn man dieses Studium nach dem Physikum abbricht?

    Ich schreibe diesen Sommer mein Physikum, bin momentan aber wirklich sehr am zweifeln, ob ich das Studium fortsetzen möchte. Ich würde sehr gerne etwas anderes studieren bzw dieses Studium für eine gewisse Zeit pausieren, um mich umorientieren zu können.

    LG



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.10.2016
    Beiträge
    175
    Du musst dich ja nicht unmittelbar exmatrikulieren. Frei oder Urlaubssemester könnte infrage kommen? Bzw wenn man bei deiner Uni nicht zwangsangemeldet wird, kannst du ggf. auch einfach immatrikuliert bleiben, aber nun nichts belegen.



  3. #3
    garou
    Registriert seit
    03.01.2019
    Ort
    Jena
    Beiträge
    2
    Aber für Urlaubssemester muss man doch spezifische Gründe vorlegen, soweit ich weiß. Daher stelle ich mir das schwer vor, einfach so ein Freisemester genehmigt zu bekommen.
    An meiner jetzigen Uni muss ich mich durch Zahlung der Studiengebühren zurückzahlen. Ich überlege aber auch, nach dem Physikum an eine Uni zu wechseln, die näher an meinem Heimatort ist (anderes Bundesland ohne Studiengebühren) und da kann ich mir noch weniger vorstellen, dass die Uni, falls das mit dem Wechsel klappen sollte, mir gleich darauf ein Urlaubssemester genehmigt.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019