teaser bild
Seite 32 von 53 ErsteErste ... 2228293031323334353642 ... LetzteLetzte
Ergebnis 156 bis 160 von 262
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #156
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    1.402

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    2-Schicht-System im Rettungsdienst ist was völlig anderes!!!
    Im Rettungsdienst hatte ich sehr viele Pausen, eine Schicht in der wir die ganze Zeit durchgefahren sind gab es eigentlich nur auf dem KTW, nicht auf dem RTW. RTW war um einiges häufiger so, dass ich um spätestens 10 Uhr schon meinen dritten Kaffee hatte. Den ersten um sieben bei Schicht-Beginn. Dann um halb acht, weil man noch nicht unterwegs war. Und da trinkt man lieber noch schnell einen Kaffee, man weiß ja nicht was noch kommt. Dann vielleicht ein Einsatz oder auch nicht, aber spätestens um 10 üblicherweise den dritten Kaffee... Das ist an einem Samstag im Dienst in der Klinik ist das bissl was anderes.

    Ich weiß ja nicht wie es bei euch so ist, aber bei uns ist ein Samstag so, dass wir ungefähr Vollgas von 8/9 bis abends durchrödeln und dann bei Übergabe in der Notaufnahme doch noch viele Patienten warten weil nicht gesehen, die Stationen sauer sind weil zu wenige Nadeln gelegt und man selbst nur noch fertig... das war im Rettungsdienst extremst viel entspannter. Extremst.



  2. #157
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Semester:
    Vor-Hölle
    Beiträge
    124
    Au weh, die gleichen Diskussion immer wieder...

    Meine persönliche Meinung:
    - ich habe SD gehasst und ich denke, nicht jeder ist "chronobiologisch" dafür geeignet. Ich z.B. kann partout nicht auf Kommando schlafen, d.h. zu schlafen, wenn man schlafen MUSS -> z.B. nach 12h Nachtschicht nach Hause gehen und wieder zur Nacht antanzen.
    - da ziehe ich lieber 24h-Dienst vor, nach dem ich definitiv nach Hause gehen kann und erst wieder am nächsten Tag zur Frühschicht da sein muss.

    Kollegen von mir bemängeln am SD, dass man ja eigentlich weniger frei hat (weil man ja schlafen muss).
    Noch ältere Kollegen von mir behaupten sogar, dass sie es super fanden, auf Intensivstation im 24h-Schichtsystem gearbeitet zu haben! Begründung: 24h zwar durchmalochen, aber das max. nur 2 x die Woche (=48h), gibt sogar Überstunden. Statt 4x12h. Weniger Jet-Lag (weil man kommt ja immer in der Früh und geht in der Früh und mit Glück kann man nachts sogar etwas schlafen).

    hat auch was wahres.



  3. #158
    Diamanten Mitglied Avatar von Heerestorte
    Registriert seit
    31.05.2013
    Ort
    Nebel des Grauens
    Semester:
    Post-HExer
    Beiträge
    4.275
    Zitat Zitat von anignu Beitrag anzeigen
    2-Schicht-System im Rettungsdienst ist was völlig anderes!!!
    Im Rettungsdienst hatte ich sehr viele Pausen, eine Schicht in der wir die ganze Zeit durchgefahren sind gab es eigentlich nur auf dem KTW, nicht auf dem RTW. RTW war um einiges häufiger so, dass ich um spätestens 10 Uhr schon meinen dritten Kaffee hatte. Den ersten um sieben bei Schicht-Beginn. Dann um halb acht, weil man noch nicht unterwegs war. Und da trinkt man lieber noch schnell einen Kaffee, man weiß ja nicht was noch kommt. Dann vielleicht ein Einsatz oder auch nicht, aber spätestens um 10 üblicherweise den dritten Kaffee... Das ist an einem Samstag im Dienst in der Klinik ist das bissl was anderes.

    Ich weiß ja nicht wie es bei euch so ist, aber bei uns ist ein Samstag so, dass wir ungefähr Vollgas von 8/9 bis abends durchrödeln und dann bei Übergabe in der Notaufnahme doch noch viele Patienten warten weil nicht gesehen, die Stationen sauer sind weil zu wenige Nadeln gelegt und man selbst nur noch fertig... das war im Rettungsdienst extremst viel entspannter. Extremst.
    Klar, das ist beschissen. Bei einem 24h-Dienst kommt ja dann noch die Nacht nach dem stressigen Samstag drauf, das macht es ja noch schlimmer, oder? Denke ich mir zumindest, aus Erfahrung kann ich nicht sprechen.
    Wäre ein 3-Schicht-System besser? Ich weiß es ehrlich nicht, frage dich deshalb,
    weil ich es mir in der Theorie zumindest besser vorstelle.

    Wenn man fair rotiert, hat man dann halt mal die Tagschicht bzw die Schicht mit dem meisten Stress, aber dann ja auch wieder mal ne Schicht mit weniger Stress, falls es das als Arzt überhaupt gibt



  4. #159
    Ldr DptoObviousResearch
    Registriert seit
    26.07.2006
    Ort
    mit drei Buchstaben
    Semester:
    ca. 25.000
    Beiträge
    1.655
    Zweischicht war im Rettungsdienst vollkommen erträglich, weil durchgefahrene Schichten wirklich die Ausnahme sind. In der Klinik ist das einfach nur ätzend, weil man meistens vollkommen durchgeschrubbt wird und die Stunde Pause sowieso nicht stattfindet. Dann schiebt man ab einem gewissen Zeitpunkt sowieso nur noch alles auf die Folgeschicht was nicht sofort gemacht werden muss.

    Ich weiß ja nicht was ihr für Übermenschen seid, aber wenn ich von 9 Uhr morgens bis 3/4 Uhr durcharbeite und mir den Intensivpatienten nach der Übergabe morgens um 9 das erste Mal nachts um 1 wieder angucke, weil ich dazwischen nur im Saal gestanden habe, dann verschlafe ich den nächsten Tag. Mich hat das so mürbe gemacht, dass ich in ein Schichtdienstfach gewechselt habe.
    Wichtigste Regel der Seepiraterie: Keine grauen Schiffe entern.

    "Die übersteigerte Erwartungshaltung ist bei vielen Menschen leider das Einzige, was sie aufs Kreuz legt."



  5. #160
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Registriert seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.369
    Bei echtem BD, wie er ja durchaus möglich sein kann, sind 24h super. Mehr Geld, mehr (nutzbare) Freizeit. Bei dem, was normalerweise (natürlich nur ausnahmsweise...) in 24h in so vielen Fächern/Kliniken ansteht, geht das an die Substanz. Wenn ich an den Regeldienst am Nachmittag/Abend noch zwei, drei Stunden zum Aufräumen der Station anhänge und ein paar Patienten in der Ambulanz habe, geht das. Wenn aber 30 Patienten da sitzen, ist das alles nur kein Bereitschaftsdienst.
    Schichtdienst habe ich persönlich gehasst wie die Pest. Nach sieben Nachtdienst war ich einfach nur durch, zumal wir ohne Ausgleichsfrei direkt weiter mit Spätdienst für eine Woche gemacht haben.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019