teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Heinrich-Heine-Universität,Düsseldorf
    Semester:
    5
    Beiträge
    5

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo,

    leider habe ich den schriftlichen Teil des Physikums, bedingt durch meine familiäre Situation, nach drei Versuchen sehr knapp nicht bestanden . Aber ich habe die mündliche Prüfung des Physikums erfolgreich absolviert. Angesichts der nicht bestandenen schriftlichen Klausur habe ich damals auch einen Härtefall beantragt, der aber leider erfolglos ausging.

    Ich bin eine ausländische Studierende und konnte aufgrund des Aufenthaltsproblemen nicht mehr auf eine anwaltliche Lösung warten und sofort in ein anderes Fach gewechselt, in dem ich auch meinen Bachelorabschluss habe und momentan arbeite.

    Da Medizin seit jeher schon mein Traum war und ich aufgrund persönlicher Gründe das Ziel nicht erreichen konnte, habe ich mich nach wie vor weiter über eine mögliche Fortsetzung meines Medizinstudiums erkundigt.

    Inzwischen wurde ja der Regelstudiengang durch den neuen Modellstudiengang ersetzt und auch sonst hat sich ja einiges bzgl. des Studienablaufes geändert.

    Aus diesem Grund wollte ich fragen ob irgendeine Möglichkeit besteht, wieder in Deutschland für ein Medizinstudium aufgenommen zu werden (wie z.B. nach einer bestimmten Studienzeit im Ausland oder nach Vorlegen bestimmten Nachweis).

    Wie fern könnte Unbedenklichkeitsbescheinigung in diesem Fall den Studiengangwechsel vom Regel- zum Modellstudiengang beeinflussen? Soweit ich weiß, Modellstudiengang hat ja kein "Physikum" und Regelstudiengang schon.

    Ich kann in ganz Deutschland nicht mehr Medizin studieren (Laut LPA) aber wenn ich im Ausland, in EU-Ländern studieren würde, könnte ich in Deutschland für Approbation beantragen?

    Könnte es theoretisch gehen, wenn ich das Medizinstudium im Ausland aufnehmen würde und hier für einen Quer-einstieg beantragen würde?

    Gibt es vielleicht jemanden, der auch die selbe oder ähnliche Situation erlebt hat oder kennt so einen Fall?

    Auf jede Rückmeldung oder Hilfe würde ich mich freuen.

    Vielen Dank im Voraus.



  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.478
    Die Info, die ich im Kopf habe: Studium geht nicht mehr, Approbation nach Studium im Ausland ist aber kein Problem.

    Nachdem es ja heißt, man darf nicht mehr Medizin studieren, nicht, man darf das M1-Examen nicht mehr ablegen, vermute ich, dass auch ein Modellstudiengang dir nichts bringen wird. Aber das kannst du ja einfach nochmal beim LPA nachfragen.

    Alles Gute bei deinen Erkundigungen!



  3. #3
    Diamanten Mitglied Avatar von Heerestorte
    Registriert seit
    31.05.2013
    Ort
    Nebel des Grauens
    Semester:
    Post-HExer
    Beiträge
    4.239
    Ich habe auch im Kopf, dass man im Ausland zu Ende studieren und dann mit EU-Approbation in Deutschland arbeiten darf.
    Kann sogar sein, dass du dir an einer ausländischen Uni Leistungen aus der Vorklinik anerkennen lassen und in einem höheren Semester einsteigen kannst.



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2017
    Semester:
    OA Psychiatrie/Psychosomatik
    Beiträge
    161
    Zitat Zitat von cen20 Beitrag anzeigen
    leider habe ich den schriftlichen Teil des Physikums, bedingt durch meine familiäre Situation, nach drei Versuchen sehr knapp nicht bestanden.
    Diese Logik klingt etwas schräg und kann beim Festhalten daran weitere Erfolge im Leben verhindern.



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Heinrich-Heine-Universität,Düsseldorf
    Semester:
    5
    Beiträge
    5
    Das klingt logisch. Vielen herzlichen Dank.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019