teaser bild
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 33
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    schmierig Avatar von Gesocks
    Mitglied seit
    15.07.2011
    Ort
    Waterkant
    Semester:
    hinten
    Beiträge
    2.077

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Steht doch in der Eingangsfrage: Dichte kirchlicher Arbeitgeber in der Region, kein Bock auf die immer-gleiche Grundsatzdiskussion.

    Entscheidend sind die Pfarrer, die regelmäßig Theologen sind, erfahrene Seelsorger und ihr Amt ernst nehmen. Absolut naheliegend, nach deiner Arbeit zu fragen, eins und eins zusammenzuzählen.
    Für die katholische Kirche ist der Austritt ein schwerwiegender Angriff auf die Integrität der Gemeinde und, ebenso wie bei Hochzeits-Wiedereintritt, sind Probleme zu erwarten. Die Landeskirchen haben einen völlig anderen Bezug zum "Austritt" und die Wiedereintrittsstellen in den Großstädten funktionieren fließbandartiger. Und Konversion zu den Protestanten ist ja doch eher einfach zu begründen



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.03.2016
    Beiträge
    102
    Die Sache ist doch eigentlich diese. Du darfst eigentlich auch keine Frau auf Kinderwunsch etc. ansprechen, es wird natürlich trotzdem gemacht. Dann hat man aus meinem Empfinden auch das Recht die Unwahrheit zu sagen und zu behaupten ich werde nie Kinder bekommen. Warum sollte man nicht dann auch einfach bei der Kirchenzugehörigkeit lügen? Dich auf Grund deiner Religionszugehörigkeit abzulehnen ist mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Mal davon abgesehen, dass du als Arzt auch jeden Mensch behandeln musst. Aber atheistische Ärzte sind nicht erwünscht? Das ist nichts anderes als Diskriminierung. Das muss man sich auch nicht gefallen lassen. Hast halt vergessen, dass du ausgetreten bist. Sollen sie das doch erstmal prüfen. Wenn man nur deshalb eintritt unterstützt man indirekt dieses System.

    Zum Thema Pädophilie, klar ist nicht jeder Pfarrer ein Pädophiler. Trotzdem kann ich Geldflüsse für Strukturen, die Pädophilie indirekt unterstützen und vertuschen nicht akzeptieren. Das darf man auch klar so sagen, auch wenn die Kirche dir natürlich andere Dinge erzählt. Wenn du der AfD Geld spendest, weil du da ein paar Politker gut findest, dann unterstützt du trotzdem den Teil von Rechtsextremisten und Nazis indirekt damit. Dann musst du das mit deinem Gewissen vereinbaren, für mich ist das nicht akzeptabel. Ist ja nicht so, dass deine Kirchengelder nur in sinnvolle Dinge fließen.



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.07.2012
    Semester:
    Studium: Check. Casting Couch: Check. Status: Exploited Assistenzärztin
    Beiträge
    110
    Zitat Zitat von Markian Beitrag anzeigen
    Die Sache ist doch eigentlich diese. Du darfst eigentlich auch keine Frau auf Kinderwunsch etc. ansprechen, es wird natürlich trotzdem gemacht. Dann hat man aus meinem Empfinden auch das Recht die Unwahrheit zu sagen und zu behaupten ich werde nie Kinder bekommen. Warum sollte man nicht dann auch einfach bei der Kirchenzugehörigkeit lügen? Dich auf Grund deiner Religionszugehörigkeit abzulehnen ist mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Mal davon abgesehen, dass du als Arzt auch jeden Mensch behandeln musst. Aber atheistische Ärzte sind nicht erwünscht? Das ist nichts anderes als Diskriminierung. Das muss man sich auch nicht gefallen lassen. Hast halt vergessen, dass du ausgetreten bist. Sollen sie das doch erstmal prüfen. Wenn man nur deshalb eintritt unterstützt man indirekt dieses System.

    Zum Thema Pädophilie, klar ist nicht jeder Pfarrer ein Pädophiler. Trotzdem kann ich Geldflüsse für Strukturen, die Pädophilie indirekt unterstützen und vertuschen nicht akzeptieren. Das darf man auch klar so sagen, auch wenn die Kirche dir natürlich andere Dinge erzählt. Wenn du der AfD Geld spendest, weil du da ein paar Politker gut findest, dann unterstützt du trotzdem den Teil von Rechtsextremisten und Nazis indirekt damit. Dann musst du das mit deinem Gewissen vereinbaren, für mich ist das nicht akzeptabel. Ist ja nicht so, dass deine Kirchengelder nur in sinnvolle Dinge fließen.
    Das mag ja sein, dass man da nach deinem empfinden lügen darf. Nur wird diese Lüge allerspätestens bei der ersten Gehaltsabrechnung, vermutlich bereits früher auffallen. Bringen wird das daher nichts. Und dass man bei einem Kirchenaustritt während der Beschäftigungszeit vom katholischen arbeitgeber gekündigt werden darf, wurde schon vielfach durch gerichte bestätigt. Inwiefern das auch bedeutet, dass man aufgrund eines vorherigen austritts abgelehnt werden darf, steht rechtlich vielleicht auf einem anderen blatt, praktisch wird aber sicherlich auch das passieren. Von daher ist eine Diskussion in diese Richtung einfach nicht zielführend.
    Und die Pädophilie Debatte ist genau die Art von Grundsatzdiskussion, die ich gerne vermeiden möchte.



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  4. #14
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.276
    ...und selbst WENN es nicht rechtens wäre, einen Bewerber aufgrund fehlender Kirchenzugehörigkeit bzw. eines vorherigen Austritts nicht einzustellen... wer sagt denn bitte, dass man es DAMIT begründen muss? „Hat halt einfach nicht ins Team gepasst“ reicht total aus und wäre nicht einmal gelogen.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!
  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.03.2016
    Beiträge
    102
    Verstehe ich, dass du es nicht diskutieren möchtest. Es geht aber Hand in Hand, man muss es ja im Gesamten sehen. Ich kann dir keine Auskunft darüber geben in welche Religion du dich am besten einschleichst um Verfolgung durch einen potentiellen Arbeitgeber zu entgehen. Aber man kann dich ja mal daran erinnern, dass du dir gut überlegen solltest ob du gegen deine eigene Überzeugung eine Organisation unterstützt und mitträgst. Du musst nicht darauf eingehen, aber man darf in diesem Forum ja seine Meinung sagen, auch wenn du diese Diskussion lieber nicht hören willst.

    Wo genau kommst du denn her? Ich komme auch aus Süddeutschland und dort stellen kirchliche Träger sicherlich nicht den Hauptteil der Kliniken.



    NEU: Viku - Videokurs von MEDI-LEARN für das Physikum - Klick hier!

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019