teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.07.2019
    Beiträge
    1

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Würdet ihr eine Prüfung, bei der ihr euch eher geringe Bestehenschancen ausrechnet, lieber trotzdem probieren oder euch ein Attest holen und sie schieben?
    Ich habe in den kommenden zwei Wochen zwei Klausuren, eine praktische und eine mündliche Prüfung und weiß, dass ich zumindest die mündliche Prüfung eher nicht bestehen werde (lag fast drei Wochen krank im Bett und habe mich nur zu den absoluten Pflichtterminen geschleppt und hänge entsprechend mit dem Stoff endlos hinterher).
    Macht es einen schlechteren Eindruck bei den Prüfern, wenn man planlos in die Prüfung geht und durchfällt oder wenn man sich mit einem Attest drückt?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.03.2016
    Beiträge
    199
    Definitiv antreten. Versuch dich so gut es geht vorzubereiten und dann gib dein Bestes. Die Chance trotzdem durchzukommen ist relativ hoch



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.04.2019
    Beiträge
    80
    Kommt aufs Fach an
    Klinische Pharma kann man in drei Wochen nicht lernen, Ethik schon



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    08.07.2019
    Beiträge
    4
    Rein interessehalber: an welcher Uni, bitte, braucht man mehr als drei Wochen um klinische Pharma vorzubereiten?

    An keine der beiden Münchner Universitäten gibt es eine Prüfung die nicht mit konsequenter Vorbereitung in mehr als 10 bis maximal 14 zu schaffen wäre. Meistens reichen wenige Tage?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.09.2018
    Ort
    BaWü
    Semester:
    2.VK
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von user14081 Beitrag anzeigen
    Rein interessehalber: an welcher Uni, bitte, braucht man mehr als drei Wochen um klinische Pharma vorzubereiten?

    An keine der beiden Münchner Universitäten gibt es eine Prüfung die nicht mit konsequenter Vorbereitung in mehr als 10 bis maximal 14 zu schaffen wäre. Meistens reichen wenige Tage?
    Haben dir wirklich oft wenige Tage für eine Prüfung gereicht? Meinst du damit beide Abschnitte des Studiums? Also Vorklinik und Klinik?


    Gruß



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019