teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    32
    Hallo,
    kann mir jemand sagen, wie sich die Beachtung der Wartezeit in den Jahren 2020 und 2021 für die Leute, die keine Wartezeit haben, auswirkt?

    Bsp Hamburg:
    "Für die Plätze in der schulnotenunabhängigen Eignungsquote 2020: 45 Punkte Wartezeit + 55 Punkte HAM-Nat"

    "Punkte heißt ja nun gerade nicht "Prozent". Nimmt die Gewichtung der Wartezeit für die Leute, die keine 15 Wartesemester haben, linear ab oder können die dann einfach in 2020/2021 nicht die vollen 100 Punkte erreichen?



  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.549
    Das werden bestimmt Punkte von 100 Punkten sein. Außer wenn man so absurd vorgeht wie die Charité

    Die Summe der Beispiele auf der Seite der Uni Hamburg ergibt stets 100 - sicher kein Zufall.

    Ich verstehe das so: 3 Punkte pro Semester Wartezeit, bei maximal anrechenbaren 15 Semestern also maximal 45 Punkte für die Wartezeit, und dann noch 0-55 Punkte je nach HAM-Nat-Ergebnis.

    Ohne Wartezeit gibts dann also in dieser Quote nur maximal 55 Punkte und somit liegt man mit perfektem HAM-Nat hinter jemandem mit 10 Wartesemestern und nur der Hälfte der HAM-Nat-Punkte.



  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von swalle25
    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Hamburg
    Semester:
    16. Wartesemester
    Beiträge
    130
    Naja diese Quote ist vorerst ja auch noch als kleiner Übergang für diejenigen gedacht, die 7,5 Jahre ihres Lebens mit Warten "verschwendet" haben und nun vor den Trümmern Ihres Lebens stehen. Da ist das schon fair, für diese lange Zeit eine entsprechende Bonierung zu erhalten, die die Chancen erheblich erhöht. Nicht?



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019