teaser bild
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 11
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.552

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von TiaraHorizont Beitrag anzeigen
    In der Kardiologie ist es viel einfach nur rumsitzen und reden.
    Ich mag den Gedanken "Jemand kommt krank und geht gesund." , und ich habe die Befürchtung dass das bei der Kardiologie nicht der Fall ist... sondern eher "Essen sie nur noch A und B, trinken sie kein C mehr und erst recht kein D!"
    Anscheinend hast du von Kardiologie absolut keine Ahnung.

    Und mit dem Anspruch wird es in der Medizin allgemein schwer. Dann kannst du Ortho/UCH machen, da klappt das vielleicht noch. Aber sonst? Wird schwer. Selbst als Allgemeinmedizinerin, Pädiaterin oder Geburtshelferin.

    Nutze das Studium um in den Famulaturen und im PJ ein realistischeres Bild vom Alltag als Arzt zu gewinnen.



  2. #7
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    9.174
    Och in der Chirurgie gehen manche Patienten schon deutlich gesünder, nicht nur die mit Appendizitis, Hernien, Magenperforation oder Cholezystolithiasis, sondern ja auch viele mit kolorektalem Karzinom...


    Aber wenn es dir um Familienfreundlichkeit geht, übersteigen die Möglichkeiten in der Kardiologie natürlich die in der Herzchirurgie DEUTLICH.



  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    3
    Vielen vielen Dank euch schon mal für die Rückmeldungen!

    Ich weiß dass ich keine Ahnung von den Gebieten habe, deswegen frage ich euch als realitätsnaheste Informationsquelle.
    Aber wie ist denn die Kardiologie wenn sie nicht so ist wie es mir bisher vorkam? Es ist halt das Bild das wir in der Uni vermittelt bekommen von den höheren Semestern..
    Werden denn in der Herzchirurgie oder in der Kardiologie mehr Ärzte gesucht?



  4. #9
    schmierig Avatar von Gesocks
    Registriert seit
    15.07.2011
    Ort
    Waterkant
    Semester:
    hinten
    Beiträge
    2.108
    Ganz knapp: Das Bild ist falsch.

    Die Frage breit beantworten zu wollen macht aus meiner Sicht tatsächlich wenig Sinn, solang dir der Einblick ins Fach und "in Medizin überhaupt" fehlt. Das ist überhaupt nicht böse gemeint; ich hatte zu Studienbeginn auch ein völlig verzerrtes Bild von den konservative(re)n Fächern, einfach weil chirurgische Fächer erstmal weniger abstrakt sind.

    Kardiologie ist ein breites Fach und geht über Lifestyle-Beratung, wie du sie im Eingangspost vermutest, wirklich weit hinaus. Dahingehend kannst du dich zum Beispiel bei den katheterinterventionellen Verfahren einlesen.



  5. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Trendafil
    Registriert seit
    10.03.2019
    Beiträge
    393
    Wieso beschäftigst du dich denn jetzt schon mit einer etwaigen Festlegung?

    Dir läuft nichts davon.



Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019