teaser bild
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 35
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    12. (PJ)
    Beiträge
    7.195

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Soeben gelesen: Die Gynäkologie ist das Fach, in dem das Geschlechterverhältnis bei den Facharztprüfungen am stärksten zu Gunsten der Frauen ausfällt (83:17). Der Anteil der Frauen in der Allgemeinchirurgie ist mehr als doppelt so groß wie der Anteil der Männer in der Gynäkologie.

    Dass hin und wieder mal ein Mann, der sich beworben hat, bevorzugt wird, ist also durchaus denkbar. Aber die ganz große Mehrheit derer, die eine Stelle bekommen, sind offenbar dennoch Frauen.

    Bewirb dich also einfach, statt auf doofe Gerüchte zu hören. Und wenn du so genaue Vorstellungen bzgl. Ort und Klinikgröße hast, ist klar, dass deine Auswahl eingeschränkt ist. Aber das liegt dann ja an dir, nicht an wem anderen. Zwei Monate nach dem Examen lediglich zwei Bewerbungen abgeschickt zu haben ist halt schon eher mager - sogar in der Medizin.



  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2014
    Beiträge
    7
    7 waren es! Und sich bei Interesse an einer universitären Laufbahn eher an größeren Kliniken zu orientieren, ist doch nicht falsch. Dafür frage ich ja nach Tipps.



  3. #13
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.381
    Unser Tipp: Komm erstmal ins Fach rein und geh ruhig auch an ein kleineres Haus. Vorübergehend.
    Das macht sich auch an einer Uni deutlich besser als Fremdfach (wobei das noch ginge) oder monatelanges Nichtstun, das sich nur schwer erklären lässt. Du bist für jede Uniklinik nach ein paar Monaten in einem kleineren Haus deutlich wertvoller als ein Newbie mit 1a Noten. Weil du schnell dienstreif wirst und zumindest schon mal ein bisschen was gesehen hast.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  4. #14
    The Cake is a Lie Avatar von Kackbratze
    Registriert seit
    05.04.2003
    Ort
    Muryevo
    Semester:
    Ober-Unarzt
    Beiträge
    20.522
    Ich würde mich einklagen.



  5. #15
    läuft... Avatar von altalena
    Registriert seit
    24.02.2005
    Ort
    homebase
    Semester:
    auf geht's, ab geht's
    Beiträge
    2.909
    Ich schließe mich an: in einem kleinen Haus zu beginnen, schadet nicht. Du sammelst schnell Erfahrungen und Eingriffszahlen und dann ist man nicht mehr der Neuling, wenn man sich in größeren Kliniken bewirbt und muss sich nicht hinten in der Assistentenschlange anstellen, um zB mal in den OP zu kommen (so hab ich es an meiner Uni damals wahrgenommen). Ich strebe keine universitäre Laufbahn an, aber ich hab damals (2015/2016) auch etliche Absagen kassiert, u.a. in meinem Wunschhaus. Hab dann >3 Jahre in einer kleineren Klinik gearbeitet und konnte nun wechseln. Ich würde mich von der Tatsache "kleine Klinik" also nicht abschrecken lassen.
    "Stört es Sie, wenn ich weiter esse, während Sie rauchen?"



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019