teaser bild
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 31 bis 35 von 35
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    731

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Na ja, für die "durchschnittlichen" Fächer dürften die Noten egal sein, aber zumindest in Derma und Auge habe ich bisher von den Bewerbungen schon das Gefühl, dass es sich ganz gut tut, wenn man zumindest im Lebenslauf die "Gesamtnote: Sehr gut" angeben kann. Und wenn der OP die guten Noten hat, warum verschweigen? Man kann es bestimmt nicht pauschalisieren, aber ich würde schon davon ausgehen, dass jemand mit einer 1 oder 2 zumindest von der Theorie her (und das ist im Stationsalltag jetzt nicht komplett unwichtig) besser vorbereitet ist als jemand, der gerade noch so bestanden hat. Und bevor einige auf mich losgehen: Ja, gute Noten sagen nichts die Sozialkompetenz aus, aber das gilt auch für schlechte Noten.



  2. #32
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.381
    Für Auge: Nö, Note ist prinzipiell egal. Wichtiger ist Famulatur, PJ, irgendeine Ausbildung im Bereich... Da unser Fach so klein und sehr speziell ist, nutzen supertolle Noten in anderen Fächern nicht wirklich viel
    Und nein, jemand mit einer supertollen Note ist auf den Stationsalltag weder besser noch schlechter vorbereitet als jemand mit schlechteren Noten. Ich habe organisatorische und fachliche Totalversager trotz toller Noten erlebt und extrem gut organisierte, fachlich hochkompetente Leute, die bei befriedigend oder schlechter lagen.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  3. #33
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    87
    Ich glaube was escitalopram sagen wollte (und das finde ich in dem Punkt schon richtig) ist, dass man bei völliger Unkenntnis der Person auch nicht annehmen sollte, dass gute Noten etwas schlechtes sind. Wäre ja auch ein bisschen pervers, gute Noten - die nicht einfach so vom Himmel fallen - dem Bewerber nachteilig auszulegen.
    Er bezog sich zudem auf die Theorie - nicht explizit auf den Stationsalltag selbst.

    Feuerblick: deine Aussage kann man dennoch auch unterschreiben.



  4. #34
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    776
    Ich muß dazu sagen, daß mein Bewerbungs-Fach im letzmalig 7. und 9. Semester geprüft wurde (Scheine ohne Benotung- alte AO) und ich im PJ ganz was anders hatte. Mag sein, daß das vielleicht der Grund war, warum es jahrelang genau gar keinen interessierte. Die IMPP-Auswertung für das Fach im 2.Stex (alt) in die Bewerbung reinzuschreiben wäre schon mehr als lächerlich gewesen... Und was sollte die mündliche Note für 4 Monate "spitzenbetontes Hakenhalten" im 3. Stex (alt) bitteschön aussagen? Natürlich spricht auch nichts dagegen, die Endnote nach AO neu entweder in den Lebenlauf beim Prüfungsdatum reinzuschreiben oder kommentarlos eine Zeugniskopie beizulegen.
    Ich habe mich nur ein wenig gewundert, daß die TE auf die Noten abstellte bzw. daß jemand anders "wegen Noten" vorgezogen werden könnte. Aber in der Medizin ist es eben nicht so ist wie z.B. bei Juristen.
    Die TE hat ja auch im KH gearbeitet, was ja eigentlich eher positiv zu sehen ist, insofern kann man das hier einfach nicht beantworten, woran es lag. Vielleicht sollte die TE die Bewerbung nochmal von jemand, der das ganze schon hinter sich hat, durchsehen lassen, UND noch ein paar Bewerbungsgespräche führen, testweise auch in Häusern oder Fächern, die man eher nicht in Erwägung ziehen würde.

    Die Diskussion Noten vs. Sozialkompetenz lassen wir am besten im Vorklinikforum
    Anruf bei der Hotline
    Kunde: "Ich benutze Windows... "
    Hotline: "Ja... "
    Kunde: "...mein Computer funktioniert nicht richtig."
    Hotline: "Das sagten Sie bereits... "



  5. #35
    Registrierter Benutzer Avatar von febee
    Registriert seit
    09.07.2007
    Beiträge
    166
    Zitat Zitat von Shizr Beitrag anzeigen
    Hast du dich da beworben und wurdest abgelehnt, oder hast du nur gehört, dass sie angeblich nur Männer einstellen würden?


    Falls Letzteres, würde ich dir empfehlen, dich einfach trotzdem zu bewerben!

    Es kommt zwar sicherlich in die Top 5, aber es wäre noch nicht das bescheuertste unwahre Gerücht, das ich aus Kliniken gehört habe.
    Wissen Sie, Sie bringen gute Qualifikationen mit, aber es haben sich noch 2 BewerbER beworben, verstehen Sie? und Sie haben doch einen unbefristeten Arbeitsvertrag, also bei Ihnen ist es nicht so drigend. Also wir melden uns nochmal. Haben sich mit ner Absage gemeldet. Eigentlich bis zu dem Punkt ein sehr nettes Gespräch gewesen..Also so abwägig ist es net..



Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019