teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    31.07.2019
    Beiträge
    2

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hey Kollegen! Ich bin Weiterbildungsassistentin im aktuell vierten Jahr (gerade begonnen), habe die Weiterbildung teils in Deutschland und teils im Ausland absolviert. Ich spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken als Seiteneinsteiger zur Bundeswehr zu gehen. Es finden sich hier zwar viele Threads, welche sich mit dem Studium über die Bundeswehr beschäftigen, aber für die, die das Studium hinter sich haben sind die Infos eher rar. Gibt es jemanden mit ein paar aktuellen Infos, der Zeit hätte mir ein paar Fragen zu beantworten?
    Ich frage mich wie hoch die Chancen sind in meiner bisherigen Fachrichtung weiter zu arbeiten - ich kann mir zwar auch andere Arbeitsbereiche vorstellen, jedoch komplett umzusatteln wäre sicher nach 4 Ausbildungsjahren für beide Seiten ein Verlust.
    Außerdem frage ich mich wieviel Zeit am Anfang (neben der Grundausbildung) für das Nachholen des militärischen Wissens benötigt wird. Oder wird das gar nicht nachgeholt und man wird nur eine militärische "Light-Variante"?

    Vielen Dank schon mal, Coralle



    Wissen statt quizzen? - DIE Prüfungsexperten für Physikum, 2. und 3. Staatsexamen - [Infos & Termine- klick hier]
  2. #2
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Mitglied seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    876
    Ich kenne die Bedingungen bei der Bundeswehr nur aus 2. Hand, stelle mir jedoch vor, daß es für beide Seiten (!) sinnvoller ist, erst den FA fertigzumachen. Zumal das Ende ja absehbar ist.
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



    Wissen statt quizzen? - DIE Prüfungsexperten für Physikum, 2. und 3. Staatsexamen - [Infos & Termine- klick hier]
  3. #3
    The Cake is a Lie Avatar von Kackbratze
    Mitglied seit
    05.04.2003
    Ort
    Muryevo
    Semester:
    Ober-Unarzt
    Beiträge
    20.598
    Es fehlt die Fachrichtung

    https://www.bundeswehrkarriere.de

    Grundsätzlich kann man als ziviler Angestellter oder als Soldat dort arbeiten. Wenn im BWK eine entsprechende Stelle frei ist.
    Das wissen aber die Leute bei der Bundeswehr besser.



    Wissen statt quizzen? - DIE Prüfungsexperten für Physikum, 2. und 3. Staatsexamen - [Infos & Termine- klick hier]
  4. #4
    Diamanten Mitglied Avatar von Heerestorte
    Mitglied seit
    31.05.2013
    Ort
    Nebel des Grauens
    Semester:
    Post-HExer
    Beiträge
    4.204
    Du bekommst als Seiteneinsteiger einen 4-wöchigen "Crash-Kurs" in München, wo du ein wenig über die Bundeswehr lernst, also Dienstgrade, Vorgesetztenregelungen, etwas Recht und so Zeugs halt. Dann noch ein wenig militärisches Zeug wie Schießen, Marschieren etc.

    Die meisten Seiteneinsteiger gehen erst Mal für zwei Jahre zum Bund und schauen sich das an.
    Vorteil als Facharzt wäre halt, dass du direkt mit A15 besoldet wirst.
    Im vierten WB-Jahr wäre es vermutlich A14.

    Und mit dem militärischen Wissen nachholen...das ist nicht nötig. Alles was man braucht,
    lernt man nebenbei. Wenn man ehrlich ist, geht es sehr wenig militärisch in den Bundeswehrkrankenhäusern zu und viele Patienten sind Zivilisten.
    Oder willst du als Truppenärztin zur Bundeswehr?

    Hier eine Kontakt-Mail-Adresse:
    ac-bewerbung-seiteneinsteiger@bundeswehr.org



    Wissen statt quizzen? - DIE Prüfungsexperten für Physikum, 2. und 3. Staatsexamen - [Infos & Termine- klick hier]
  5. #5
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.348
    Die Frage ist, ob ein Bedarf im Fachgebiet besteht- also ob Stellen frei sind, die auch nicht zeitnah durch eigenes Personal besetzt werden können. Typischerweise im Bundeswehrkrankenhaus oder auch als Allgemeinmediziner als Truppenarzt.

    Daneben können quasi alle Fachrichtungen als Truppenarzt verwendet werden- das muss man im Einzelfall absprechen.

    Und darüber hinaus gibt es ein paar Exoten wie z.B. die Fliegerärzte, Schiffsärzte, aber auch in den Instituten oder Ämtern.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Wissen statt quizzen? - DIE Prüfungsexperten für Physikum, 2. und 3. Staatsexamen - [Infos & Termine- klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019