teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    5
    Guten Tag liebe Community ,

    ich bin gerade im dritten Monate meines Pflegepraktikums, das ich gerne vor dem Studium ableisten möchte, um die Semesterferien ein wenig frei zu haben. ^^

    Bisher bin ich äußerst zufrieden: Die Schwestern sind super nett und bemühen sich sehr mir viel zu zeigen, sowohl von den ärztlichen als auch den pflegerischen Tätigkeiten im Krankenhaus, obwohl Schichtdienst natürlich anstrengend ist. Die gesamte Atmosphäre ist generell sehr gut, da es ein recht kleines kommunales Haus mitten auf dem Land ist - jeder kennt und schätzt sich.

    Als ich gestern mit einer Freundin telefoniert habe, musste ich allerdings ziemlich schlucken. Sie meinte, das Pflegepraktikum müsse unbezahlt sein. Ich bekomme jedoch pro Monat eine Praktikumsvergütung von 300 Euro. Der Pflegedienstleiter begründete mir das damit, dass man Praktikanten, die mindestens zwei Monate in ihrem Haus arbeiten diese Vergütung gibt, um ein wenig Interesse an der Klinik zu wecken, da sie große Nachwuchsprobleme haben und sich gerne Leute aus der Region in ärztlicher Tätigkeit dort wünschen. Es gibt sogar ein extra Klinikstipendium, damit die Leute dort bleiben!

    Naja, ich mache mir nun mega Sorgen, dass ich sozusagen diese fast drei Monate nicht nutzen kann, was natürlich schon echt doof wäre. Wahrscheinlich werde ich in Frankfurt studieren und beim LPA Hessen konnte ich zumindest auf der Website nichts lesen, was für ein bezahlungsfreies Praktikum spricht. Allerdings heißt es auf der Website der Uni Frankfurt: "Das unbezahlte Praktikum dauert insgesamt 90 Tage. Es kann in drei Abschnitten zu je einem Monat abgeleistet werden." Wollen die damit ausdrücken, dass es wohl unbezahlt ist, oder dass es unbezahlt sein muss? Und was hat die Uni generell da mitzusprechen?

    Ich habe auch schon gehört, dass manche Leute ihr Praktikum im Ausland absolviert haben, da es dort vergütet wird. Also muss es doch eigentlich angerechnet werden, oder? Ich bin gerade etwas verzweifelt und hoffe, ihr könnt mir helfen.


    LG Cyclo



  2. #2
    Randale und Hurra
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    durch.
    Beiträge
    3.474
    Ich würde sagen, du hast den absoluten Pflegepraktikumsjackpot gezogen!

    Meines Wissens spricht nichts gegen eine Bezahlung. Gibt ja genug Leute, die ihr Praktikum im Rahmen einer Ausbildung oder FSJs ableisten und dafür natürlich auch bezahlen werden. Zumal es wirklich keinen einzigen Grund gibt, der ein unbezahltes Praktikum rechtfertigt. Wenn du unsicher bist, ruf einfach nochmal beim LPA an.



  3. #3
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.381
    Ich würde mich jetzt mal ganz praktisch fragen, wie das LPA überhaupt mitbekommen sollte, dass du Geld fürs Praktikum bekommen hast. Ich weiß ja nicht, wie die Bescheinigungen heute aussehen, aber damals bei uns stand da nur drauf, dass XYZ zwischen AB und CC in Haus DD sein Pflegepraktikum absolviert hat. Dazu noch mögliche Fehlzeiten, die man ergänzen konnte. Von Bezahlung war da nicht die Rede.
    Ich würde den Satz jetzt mal als „Das in der Regel unbezahlte Praktikum“ interpretieren - damit keiner auf die Idee kommt, dass man dafür normalerweise Geld bekommt
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  4. #4
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.157
    Viel einfacher- das Praktikum muss nicht vergütet werden, es gibt aber kein Verbot (SanOA hätten sonst z.B. ein gewaltiges problem). In der Bescheinigung steht nichts von einer Vergütung, nur ob du da warst.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2016
    Semester:
    4. Semester
    Beiträge
    258
    Kann dir aus neuester Erfahrung sagen: Auf der Bescheinigung steht wirklich nur "XX hat von bis hier das Praktikum gemacht" und das LPA interessiert es in FFM auch einen feuchten Furz ob da Geld geflossen ist. Steht halt nirgendwo.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019