teaser bild
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Platin-Mitglied Avatar von LasseReinböng
    Registriert seit
    17.06.2003
    Semester:
    5+ WBJ.
    Beiträge
    1.852
    Hallo,
    wie therapiert ihr eine Hypothyreose bei parenteral ernährten Patienten ? Ich habe vergessen, wie das damals auf ITS ablief... der Beipackzettel von L-Thyrox inject spricht nur vom Myxödemkoma...mir geht es aber um Pat. mit schnöder vorher oral subst. Hypothyreose.
    Dark humor is like food - not everyone get's it (Joseph Stalin)



  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Rettungshase
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    1.403
    Es gibt z.B. L Thyroxin Henning inject. Das könnte man benutzen.
    I can't fix stupid but I can sedate it.



  3. #3
    Platin-Mitglied Avatar von LasseReinböng
    Registriert seit
    17.06.2003
    Semester:
    5+ WBJ.
    Beiträge
    1.852
    Zitat Zitat von Rettungshase Beitrag anzeigen
    Es gibt z.B. L Thyroxin Henning inject. Das könnte man benutzen.
    Hallo, das schrieb ich ja bereits. Der Beipackzettel liefert aber nur Dosisempfehlunfen für das Myxödemkoma.
    Dark humor is like food - not everyone get's it (Joseph Stalin)



  4. #4
    Platin Mitglied Avatar von Shizr
    Registriert seit
    18.03.2011
    Ort
    Münster
    Semester:
    4. WBJ
    Beiträge
    811
    Orales L-Thyroxin hat ja laut Fachinfo eine Bioverfügbarkeit von ca 80 %, je nach Galenik.

    Wir haben es immer vom TSH abhängig gemacht.
    - TSH grenzwertig supprimiert -> i.v. etwas weniger als p.o. (z.B. 75 statt 100 µg)
    - TSH referenzwertig -> i.v. = p.o.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019