teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 8 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.08.2018
    Beiträge
    45
    Hab das mit dem Arbeitgeber so abgesprochen
    Und hoffentlich schriftlich festgehalten?
    Gibt Leute denen ist egal was mal besprochen wurde. Hoffentlich gehört dein Arbeitgeber nicht dazu.



  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2018
    Beiträge
    69
    Also ich habe (zum Glück) nur 6 Wochen zum Quartalsende. Das reicht gerade so, dass ich nächste Woche die Kündigung abgeben kann.
    Meine Stationsleitung weiß schon Bescheid.
    Einen Aufhebungsvertrag hat eine ehemalige Kollegin, die letztes Jahr auch mit dem Medizinstudium angefangen hat, auch bekommen, theoretisch könnte ich da auch dasselbe fordern. Aber ich gehe lieber den Weg über die Kündigung.



  3. #8
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.508
    Eigentlich ist es noch viel einfacher:
    Man teilt seinem Arbeitgeber mit was man überhaupt will: In dem Fall die Kündigung zum x.x.
    Wenn man schon weiss, dass es ein Problem wegen Fristen gibt, dann bietet es sich an, eine Begründung anzugeben.

    Und prüft der Arbeitgeber und kann entscheiden, dass er einen vorzeitig gehen lässt oder halt nicht. Und wenn nicht, dann muss man entweder ein Schlupfloch finden oder verhandeln.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019