teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2019
    Beiträge
    6

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hey Leute,

    ich würde die Frage gerne anfechten, denn es stimmt zwar, dass die Aktinfilamente gebunden und in ihrer Dynamik beeinflusst werden, allerdings wirkt Phallodin auch auf die RNA-Polymerasen.
    In der Literatur „Biochemie des Menschen“ wird auch angeben, dass die RNA-Polymerase II und bei hohen Konzentrationen die RNA-Polymerase III gehemmt werden.

    Ergo verhindern beide die Proteinbiosynthese. Zudem ist das Wort „Dynamik“ in meinen Augen auch nicht ganz eindeutig.

    Was meint ihr? Wo liegt ggf. mein Fehler?



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2019
    Beiträge
    6
    Ich denke man kann es zumindest versuchen. Jede Frage die rausgenommen wird oder wo mehrere Antworten zählen helfen vielen vielleicht doch noch zu bestehen



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2019
    Beiträge
    18
    Hallo ^^,
    ich habe leider das Buch nicht, aber bist du dir sicher, dass da Phalloidin und nicht α-Amanitin steht? Das mit den Polymerasen ist nämlich genau das, was ich mir zu α-Amanitin rausgeschrieben habe (was natürlich nicht bedeutet, dass es für Phalloidin nicht auch zutreffen könnte).
    Was ich allerdings bei meiner kurzen Google-Recherche gefunden habe, ist, dass die RNA-Polymerasen anscheinend vom Aktin im Zellkern beinflusst werden, und dass die Dynamik des Aktinskeletts für deren Funktion wichtig ist. Dementsprechend könnte ich mir vorstellen, das Phalloidin möglicherweise indirekt einen Einfluss auf die Transkription hat.
    Dennoch steht in der Frage ja, welche zelluläre Struktur am wahrscheinlichsten von Phalloidin gebunden wird, was ich jetzt doch relativ eindeutig finde, da Phalloidin ja unter anderem auch für die Markierung von Aktin verwendet wird.

    Da das doch alles etwas durcheinander wirkt, kannst du durchaus versuchen, die Frage anzufechten, vor allem, wenn in Biochemie für Mediziner wirklich steht, dass Phalloidin die Polymerasen hemmt. Mehr als nein sagen kann das IMPP ja nicht.



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2019
    Beiträge
    6
    Aaaalso:

    Dieser Knollenblätterpilz heißt Amanita phalloides, folglich



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2019
    Beiträge
    6
    Ohh nein, Entschuldigung, ich habe ungenau gelesen 😶

    Ich dachte, dass a-Amanitin und Phalloidin zsmgehören

    Dann ist natürlich nur (A) richtig



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019