teaser bild
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 11 bis 13 von 13
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    OA
    Registriert seit
    26.12.2003
    Beiträge
    1.107

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von KaterinaU. Beitrag anzeigen
    Schweiz klingt sehr attraktiv, aber 50 stunden pro woche und 7 Nachtschichten am Stück stört mich.
    was ist denn an der schweiz so attraktiv? die o.g. arbeitsbedingungen scheinen sich ja nicht sonderlich von denen in deutschen unikliniken zu unterscheiden, wenn nicht sogar schlechter zu sein. ob das mehr an geld dann wirklich sooo viel mehr ist (v.a. in relation zu den hohen lebenserhaltungskosten, die insbesondere in höhe schnellen wenn ein kind dazukommt), dass das risiko eines arbeitsplatzwechsels gerechtfertigt ist....musst du individuell entscheiden. was sind deine ziele? warum hast du ausgerechnet uniklinik als weitergbildungsstätte gewählt? und was genau zieht dich in die schweiz?
    Never wrestle with a pig, because you both get dirty, but the pig likes it!



  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.10.2015
    Beiträge
    2
    Ihr arbeitet zuviel ;D 40 std pro Woche mit ca. 2-3 Überstunden im Monat und 4 Rufdiensten im Monat die relativ entspannt sind mit Heimarbeitsplatz. Und ob man in die Schweiz will muss man natürlich selbst entscheiden. Für nur 1Jahr würde ich es nicht machen.



  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    231
    Zitat Zitat von GelbeKlamotten Beitrag anzeigen

    Bei uns an einem großen städtischen haus sind 60 stunden wochen + wochenenddienst keine seltenheit, die meisten der überstunden unbezahlt.
    Das macht ihr aber freiwillig.



Seite 3 von 3 ErsteErste 123

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019