teaser bild
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 41
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Mitglied seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    1.104

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Aus der offiziellen Vita von Fr Huml geht nicht hervor, daß sie nach Erhalt der Approbation jemals als Ärztin gearbeitet hätte. Oder überhaupt was gearbeitet hätte außerhalb der Politik. Klassische Fehlallokation eines Medizinstudienplatzes.
    Dabei gehört doch gerade ihre Heimat Oberfranken schon zu den unterversorgten Gebieten. Aber typisch für unsere Politeska.

    Ein bißchen so, als ob man sich von Eunuchen erklären lassen würde, wie "es" geht.

    Was die 250.000 EUR angeht, wäre noch zu klären, ob die nicht womöglich schon zur Aufnahme des Studiums bei der Schufa als offene Forderung eingetragen werden. So ähnlich wie ein aufgenommener Kredit. Falls das der Fall sein sollte, kann man nämlich seine bürgerliche Existenz schon mit 18 komplett vergessen...kein Handyvertrag, kein neues Auto, keine Wohnung...
    Geändert von tarumo (05.09.2019 um 12:08 Uhr)
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  2. #12
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Mitglied seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    1.104
    *hochschieb*
    Die Details sind nun da.

    https://www.landarztquote.bayern.de/..._baylarztg.pdf

    Entscheidender Unterschied zu NRW:
    Es ist auch eine risikolose Tätigkeit als Angestellter in einem MVZ seiner Wahl erlaubt. Natürlich nur, wenn man in Bayern bleibt. Der bayerische Vertrag erscheint mir zumindest, für die Leute, die sich die Fachrichtung vorstellen können, doch deutlich weniger einseitig als der Vertrag in NRW.
    Umso mehr muß man die Leute bedauern, die in NRW unterschrieben haben. Und in 15 Jahren schauen wir mal, wo effektiv mehr Mediziner in der ambulanten Versorgung gelandet sind.
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.02.2020
    Beiträge
    22
    Was ist denn so scglimm aufm land ?



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.02.2020
    Beiträge
    22
    also wenn ich die wahl hätte wen ich lieber als feind hätte nrw oder bayern würde ich nrw wählen.
    gegen bayern no chance sorry



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.04.2019
    Ort
    TUM
    Semester:
    8
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von Bombenbauer Beitrag anzeigen
    Was ist denn so scglimm aufm land ?
    Keine Ahnung, warum die Leute aus den schönen oberfränkischen Dörfern nahe der tschechischen Grenze wegziehen. Wo doch alles so viel billiger dort ist.

    Im Speckgürtel von München gibt's übrigens ausreichend Allgemeinmediziner und Privatpraxen obendrauf. Also das ist zwar ländlich, aber da besteht keine Not. Kein Bedarfsgebiet, wie es in dem Vertrag so schön heißt.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020