teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2015
    Beiträge
    2

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo ihr Lieben,

    ich werde nun ab diesem Semester nach längerer Pause mein Studium in Homburg fortführen (5.FS). Auf deren Internetseite gibt es zwar eine Menge an Informationen, aber ich würde gerne aus Studentenmunde mal hören wie sie die Klinik einschätzen würde. Bitte keine Kommentare zur Stadt, ich weiss dass Homburg keine Weltmetropole ist Qualität der Vorlesungen, Kurse etc., Promotionsmöglichkeiten, gibt es besonders schwere Fächer in Homburg, Dinge auf die ich besonders achten müsste usw. Also würde mich über euer generelles Feedback freuen.

    Liebe Grüße



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    64
    Ich selbst kann dir nur aus Erzählungen berichten, da ich selbst erst in die Klinik komme.

    Promotion: es gibt in Homburg ein Forschungssemester, welches du entweder für deine Doktorarbeit nutzen kannst oder für ein Auslandssemester. Wann du das hast, kommt darauf an, in welches Semester du kommst (A oder B). Das A Semester hat bspw. im Sommersemester (2021) das Forschungssemester, während das B ihres im Wintersemester (2020) hat. In Homburg bekommt man wohl gut eine Doktorarbeit. Zumindest kenne ich keinen, der keine bekommen hat, aber natürlich gibt es auch gefragtere Bereiche, in denen du mit Wartezeit rechnen musst (bspw. Anästhesie).

    Qualität der Vorlesungen kann ich nicht viel zu sagen. Hier kann ich dir nur sagen, dass manche Pflicht sind (bspw. Humangenetik) und andere eben nicht. Bei den Kursen/Praktika ist es auch so, dass manche wohl gut gemacht werden (Mibi) und manche eher so lala sind. Ich denke, da wirst du auch immer wieder unterschiedliche Meinungen hören - auch im Bezug auf den Schwierigkeitsgrad. Allerdings habe ich bisher immer wieder gehört, dass Hämato-Onko und Kardio nicht ganz so easy sein sollen.

    Ansonsten redet aber kaum einer negativ von der Klinik und man hört auch immer wieder, dass einem dort nichts ,,böses'' mehr passiert.

    Achja und die Fächer finden immer abwechselnd statt. Also das, was das A Semester im Winter hat, hat das B Semester im Sommer usw... Nur Innere findet über die klinischen Semester zusammen statt, sowie Pharma zu Beginn der Semesterferien Ende Februar.


    Ich wünsche dir schon mal einen guten Start

    Edit: falls du ins A Semester kommst, kann es sein, dass du an deinem ersten Einführungstag direkt U-Kurs hast -> Kittel und alles sicherheitshalber mitnehmen



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2012
    Ort
    Hier und Dort
    Semester:
    PJ
    Beiträge
    240
    Zur Qualität der Lehre: Das schwankt wie denke ich überall - kommt auch ganz auf den Dozenten oft an. Klausuren sind alle machbar. Wer das Physikum geschafft hat wird auch die Klinikklausuren gut bestehen. Die Schwierigkeit der Fächer variiert. Wenn die Dozenten nach einigen Semestern ähnlicher Klausuren die Klausur mal komplett umstellen, ist es natürlich schwieriger. Erwischt einen halt mal im klinischen Abschnitt. Aber alles machbar und fair in der Regel.

    Zur Promotion: Solltest du Interesse an der Anästhesie haben: Ich kann das CBR (Center of Breath Research) absolut empfehlen. Wenn du eine spannende und interessante Arbeit suchst mit super Betreuung - bewirb dich dort! Falls du dazu nähere Fragen hast, schick einfach ne PN und guck dir die Internetseite von denen an. Ist aber nichts für jemanden, der mal eben schnell promovieren will nur um den Titel zu haben.



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    774
    Eine gute Freundin hat dort studiert und bezüglich der Klausuren brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Sollen alle stark altfragenlastig sein.

    Und dass Homburg (sowohl Stadt als auch Uni) jetzt nicht München oder Heidelberg ist, weißt du bereits.



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2016
    Ort
    Homburg
    Beiträge
    243
    auf studycheck.de habe ich einen ausführlichen Bericht zum klinischen Studium geschrieben. Ich hab fast die ganze Klinik dort gemacht.

    Ich kann fast alles, was hier geschrieben wurde, bestätigen. Außer das mit der Doktorarbeit, da gibt es fast nix Statistisches, oft nur Experimentelles. Zumindest habe ich das von einigen gehört.

    Fiese Klausuren waren bei mir: Hämato-Onko, Mibi (mündliche Prüfung), Päd, Kardio, Innere Seminar.

    Aber: Das ist schon ein paar Semester her und es werden immer mal wieder neue Klausuren gemacht (das mit den Altfragen stimmt). Ich glaube aber, dass es generell jetzt etwas schwieriger wird. Früher war das mit den Altfragen noch extremer.



Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019