teaser bild
Seite 4 von 12 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 56
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.09.2019
    Beiträge
    20

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ja, in der Abteilung, wo ich PJ gemacht habe. Ich hatte dort ein Vorstellungsgespräch und sollte auch übernommen werde, aber ich wurde durch jemand mit Vitamin-B kurzfristig ersetzt - und das auf eine menschlich untragbaren Art und Weise. Daraufhin habe ich mich an allen (Uni-)Kliniken in der "Nähe" und viele der Nachbarbundesländer beworben. Und das bereits schon vor 9 Monaten. von 80 Prozent habe ich einfach mal gar nichts mehr gehört. Auch eine Nachfrage erbrachte nichts. Der Rest hatte derzeit keine Stellen, hat mich aber in einem Bewerberpool aufgenommen. Ich habe 18 Bewerbungen herausgeschickt und 3 Vorstellungsgespräche gehabt, die nichts erbracht haben. Mir haben aber auch Chefs und Dermatologen gesagt, dass aktuell die Stellensituation sehr übel aussieht, weil es nur noch wenige Kliniken gibt, die Derma überhaupt anbieten. Die Nachfrage ist aber weit größer. Mir wurden Umwege über Chirurgie oder Postdoc vorgeschlagen, in der Hoffnung,"interessanter" zu werden. Aber ich will mich für einen "Job" nicht total verbiegen. Klar muss man Kompromisse machen, aber komplett die Selbstachtung zu verlieren und unglücklich alleine am Ende Deutschlands zu sitzen, möchte ich jetzt auch nicht. Es muss für mich mittlerweile auch nicht unbedingt Derma sein. Ich bin auch offen für Neues! Ich weiß, ich bin schwierig.



    Wissen statt quizzen? - DIE Prüfungsexperten für Physikum, 2. und 3. Staatsexamen - [Infos & Termine- klick hier]
  2. #17
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.09.2019
    Beiträge
    20
    Und mein Mann ist wirklich unflexibel, da Promotionsstelle. Und das, was er macht, gibt es nur hier.

    Und ja, ich bin offen für andere Abteilungen, aber nur etwas, was ich mir alternativ langfristig auch vorstellen kann. Und so zurück zu meiner Frage: Gibt es Tipps, wie man z.B. in die Pädiatrie leichter hereinkommt? Oder wie finde ich eine WB-Stelle in der Gyn, wo man die WB-Zeit glimpflich übersteht? Gyn wird bei uns häufiger in kleinen Krankenhäuser angeboten, die sonst für die anderen Fachrichtungen nur Belegbetten anbieten.



    Wissen statt quizzen? - DIE Prüfungsexperten für Physikum, 2. und 3. Staatsexamen - [Infos & Termine- klick hier]
  3. #18
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    13. (Z.n. PJ)
    Beiträge
    7.398
    Irgendwie scheinst du es dir tatsächlich etwas kompliziert zu machen. Zuerst bist du geographisch gebunden, dann hast du dich in vielen Nachbarbundesländern beworben, dann bist du geographisch wieder gebunden... die Uro ist dir zu klein, du hast dich primär an Unikliniken beworben, aber Hierarchie gefällt dir nicht, und unendlich viel arbeiten willst du auch nicht... irgendwie klar, dass da wenig übrigbleibt, oder?

    Wenn du deine Suche auf "viele Nachbarbundesländer" ausweitest, wirst du in der Inneren Medizin (oder auch in der Gyn) bestimmt eine Klinik mit guten Arbeits- und Weiterbildungsbedingungen finden. Dass Derma ein schwerer Fall ist, ist ja bekannt.

    Wenn ich mir die Erfahrungen meiner Kommilitonen (die sich vor kurzem beworben haben oder dzt. bewerben) so anschaue, dürfte es dzt. deutlich einfacher sein, in der Augenheilkunde oder der Urologie eine Stelle zu finden als in der Dermatologie oder der HNO.

    Ich habe in beiden Fächern nur sehr begrenzte Erfahrungen im Rahmen meines Studiums, aber sehe bei der Urologie schon wesentliche Vorteile gegenüber der Gynäkologie: meist bessere Atmosphäre, durch das Wegfallen der Geburtshilfe meist viel angenehmere Dienste... kein ständiger Kleinkrieg mit herrschsüchtigen Hebammen...

    Wie man gute Abteilungen findet: IMHO primär durch Mundpropaganda. Für Portale wie Steigbügel sind die meisten Ärzte ja leider zu faul.



    Wissen statt quizzen? - DIE Prüfungsexperten für Physikum, 2. und 3. Staatsexamen - [Infos & Termine- klick hier]
  4. #19
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.348
    Die eierlegende Wollmilchsau gibt es als Weiterbildungsstelle nicht. Einen Tod muss man nun mal sterben.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Wissen statt quizzen? - DIE Prüfungsexperten für Physikum, 2. und 3. Staatsexamen - [Infos & Termine- klick hier]
  5. #20
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.09.2019
    Beiträge
    20
    Das ist ja alles ein Entwicklungsprozess von Monaten. Mir ist aktuell bewusst geworden, dass ich hier bleiben möchte. Mit Uro habe ich mich persönlich nie befasst, da ich nicht so daran interessiert bin. Das ist wirklich "Hören-Sagen" von Freunden. Ich habe mich mit Derma extrem gut befasst und kenne einige, die es auch versucht haben. Letztendlich ist eine hier in der Nähe gelandet (nach sehr viel Wartezeit). Alle andere sind in ihre Heimat verschwunden oder sehr weit weg gegangen. In der Pädiatrie habe ich mich beworben. Allerdings bin ich da seit Wochen in einem Bewerbungsprozess und warte noch. Die Kinderklinik kenne ich hier auch, aber es gibt kaum Stellen. Und die meisten, wo es nicht hier klappt, gehen dann wieder in ihre Heimat oder in die Heimat ihres Partners. Für Innere gibt es hier bis auf ein paar Rehakliniken, wo man wirklich kaum etwas lernt und nur eine sehr begrenzte WB-Zeit, wirklich keine guten Häuser mehr. Bis vor kurzem gab es noch ein Haus, das immer einen guten Ruf hatte. Allerdings hat es sich finanziell so nach unten gewirtschaftet, dass die Assistenten wirklich fliehen. Ich habe dort PJ gemacht und er war wie o.b. der Horror mit ganz viel Weinen. Die suchen zwar jetzt dringend Nachwuchs, aber finden keinen. Und Innere Medizin ist mein Plan E derzeit. Ich weiß, Mundpropaganda ist wirklich super, aber aktuell kann mir hier niemand etwas empfehlen. Viele gehen einfach. Und ich kenne niemanden, der in die Gyn gegangen ist. An die Uni würde ich für dieses Fach niemals gehen, da es dort wirklich grausam ist. Aber die kleineren Häuser haben zumindest einen guten Ruf bei den Patientinnen und dem Pflegepersonal. Und bei Steigbügel finde ich meine Kliniken überhaupt gar nicht oder die Bewertungen sind 20 Jahre alt (wie bei Medi-Learn). Es ist wirklich doof! Ich wünschte, es wäre nicht so kompliziert. Wahrscheinlich liegt es auch an mir und meinem Partner! Ich weiß auch, dass ich nicht anspruchslos bin und echt mir doofe Fächer ausgesucht habe. Aber langsam kann ich einfach keine Absagen mehr sehen und ich will wirklich nicht mehr weg von meinem Partner, zumal ich evtl irgendwann auch eine Familie gründen möchte.



    Wissen statt quizzen? - DIE Prüfungsexperten für Physikum, 2. und 3. Staatsexamen - [Infos & Termine- klick hier]
Seite 4 von 12 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019