teaser bild
Ergebnis 1 bis 2 von 2
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.09.2019
    Beiträge
    1
    Hallo,
    ich studiere derzeit in Cluj-Napoca in Rumänien und steh gerade am Anfang des 3. Semesters. Ich überlege zur Zeit, mich für einen Wechsel in Deutschland zu bewerben, habe dazu aber ein paar Fragen:

    1. Erstens möchte ich dies nach Möglichkeit nach dem 4. Semester (notfalls auch später, aber nicht mehr in der Vorklinik) machen und habe von einem deutschen Studenten gehört, dass es Kliniken gibt, an denen auch durch Ortswechsler nach dem Physikum nicht alle klinischen Plätze vergeben wurden, also alle Bewerber einen Platz bekommen haben. Ich hab bisher im Internet eher Gegeteiliges gehört und wollte mal wissen, ob jemand diese Info bezogen auf seine Uni sicher bestätigen oder widerlegen kann?

    2. Zweitens müsste ich dazu noch mein Pflegepraktikum machen, was ich nächsten Sommer tun könnte. Außerdem müsste ich mir meine bisherigen Zeugnisse beim Landesprüfungsamt anerkennen lassen. Bis mir dies allerdings anerkannt wird, wirds denke ich eine Weile dauern, oder? Habt ihr Erfahrung damit, wie lamge das dauern wird umd ob mich die Wartezeit bis dahin vielleicht sogar ein Semester Zeit kostet (ich hab irgendwie die Zahl 3 Monate im Kopf, weiß aber nicht mehr woher und auch nicht, ob das realistisch ist)?

    3. Und drittens konnte ich bisher noch nicht ganz in Erfahrung bringen, wo genau ich mir meine Zeugnisse anerkennen lassen muss. Ich habe einerseits gehört, dass es das Landesprüfungsamt sein muss, das für mich zuständig ist. Andererseit habe ich aber auch schon gehört, dass ich das bei jedem LPA einzeln machen muss, wenn ich mich an einer Uni in ihrem Zuständigkeitsbereich bewerben will, sprich, wenn ich mich an einer Münchner und einer Hamburger Uni bewerben wollte, müsste ich meine Unterlagen sowohl ans bayrische, als auch ans Hamburger LPA schicken. Das kommt mir zwar unsinnig vor, würde ich der deutschen Bürokratie aber durchaus zutrauen, deshalb auch hier meine Frage, was da nun stimmt, wenn ich mich bei jeder Uni Deutschlands vewerben wollte?

    Ich weiß, das ist viel Text und vielleicht sind die Fragen auch etwas unverständlich formuliert (was ich nicht hoffe) oder inhaltlich etwas dämlich (was dann widerum an mir läge), aber ich habe zu alldem entweder gar nichts oder widersprüchliche Aussagen gefunden, weshalb ich es nun hier probiere.

    Vielen Dank schonmal an alle, die mir zumindest ein kleines bisschen weiterhelfen können.



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.10.2019
    Beiträge
    35
    Hi .
    Es ist leider noch keine Antwort speziell auf deine Frage. Aber kannst du evtl ein wenig mehr darüber berichten, was die Zugangsvoraussetzungen zu deiner Uni waren. Ebenso auch, ob man ggf. die Möglichkeit hätte aus Deutschland dorthin zu wechseln, um sein Studium dort abzuschließen? Könntest du das evtl in Erfahrung bringen, ob sie Leistungen aus Deutschland anerkennen ?



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019