teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 20
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.08.2018
    Beiträge
    54
    Ich weiß immer noch nicht, ob ich mich köstlich amüsieren oder dermaßen aufregen soll ...

    Ich bin Krankenschwester und habe endlich nach vielen, vielen Jahren einen Studienplatz ergattert. Momentan laufen die Vorkurse und eine ältere Studentin (damit meine ich Ende 20) und ich unterhielten uns darüber, dass man vermutlich die Uni vermissen wird, wenns in die Klinik geht. Man kennt die Klinik durch die KS-tätigkeit ja schon in und auswendig. ;)

    Da gesellten sich frische Abiturienten zu uns und eine sagte ernsthaft ... "Ich kann es kaum erwarten in der Klinik loszulegen. Das wird bestimmt wie bei Dr. House!"

    Hilfeeeeeee !!! Kann man sowas fassen xD?

    Kennt ihr auch solche Geschichten von "Frischlingen"?

    Nachtrag: Ich hätte im Threadtitel lieber "älter" und "jünger" benutzen sollen, nun ist es aber zu spät ;)
    Geändert von FrostLemon (29.09.2019 um 13:40 Uhr) Grund: Nachtrag



  2. #2
    agitiert Avatar von Arrhythmie
    Registriert seit
    28.04.2014
    Semester:
    PJ (1/3)
    Beiträge
    1.613
    Warum aufregen.... Freut Euch halt einfach dass ihr anfangen könnt. Würde mich auch nicht so sehr vom Alter her "abgrenzen" - klar, Gruppen bilden sich und irgendwie gesellen sich die älteren auch gern mal zu den anderen älteren.... Aber ich halte eine gute Durchmischung für sinnvoll. Ich kam auch immer super mit den "kleinen" zurecht.
    "Sometimes I sit quietly and wonder why I am not in a mental asylum. Then I take a good look around at everyone and realize.... Maybe I already am."











  3. #3
    Falsch abgebogen...
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    durch.
    Beiträge
    3.598
    Man sollte sich nicht zu viel auf dem "ich kenn die Klinik ja in und auswendig" ausruhen und sich bewusst machen, dass man vielleicht im selben Gebäude arbeitet aber einen gaaaanz andere Job machen wird. Da kommt für den ein oder anderen "alten Hasen" (schließe mich da nicht aus, ging mir auch so) ganz schnell das böse Erwachen, wenns in die Klinik geht. Das kann nämlich kräftig schief gehen wenn man sich auf seiner "ich kenn das ja schon alles" -Arroganz ausruht. Manchmal schadet es nicht, bisschen naiv und unvoreingenommen an Dinge heranzugehen.

    Ich hab auch schon fast 10 Jahren Berufstätigkeit im Gesundheitswesen hinter mir und konnte die Erfahrungen/den Wissensvorsprung in Famulaturen und PJ auch immer gut für mich nutzen. Trotzdem war das Wasser sehr sehr sehr kalt, in das ich jetzt mit dem Berufseinstieg als Ärztin geschubst wurde. Und obwohl ich schon x-tausend Notarzteinsätze als Notfallsanitäterin gefahren bin, unzählige Dienste auf dem NEF gemacht habe und eigentlich weiß, wie der Hase läuft, ging mir der Arsch ganz schön auf Grundeis als die Notärzte mich plötzlich vorgeschickt haben und gesagt haben "du bist ja auch jetzt Ärztin, mach mal."



  4. #4
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.474
    Welcher Abiturient sagt denn bitte "das wird bestimmt wie bei Dr. House"?
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Rettungshase
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    1.402
    Ich hatte auch mit sehr jungen Studenten im Kleingruppenunterricht zu tun. Die standen anfangs völlig unbeholfen vor dem Patientenzimmer und wussten nicht mal, wie sie reingehen, geschweige denn, sich beim Patienten vorstellen sollten.
    Über diverse Famulaturen, praktische Einheiten etc. haben die sich alle gemausert, sind "nachgereift" und sind heute prima Ärzte.
    Die Erkenntnis, dass sich nicht alle Patienten bei ihnen von Herzen bedanken werden, bekommen sie auch noch früh genug...

    Da muss man sich einfach ein bisschen vom "Ich hab das alles schon mal gesehen und weiß, wie der Hase läuft" freimachen. Man kann sehr viel voneinander in diesem gemischten Gruppen lernen.
    I can't fix stupid but I can sedate it.



Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019